Flex Manager
21139 interim professionals
21139 professionals

 Auswählen

Ähnliche Lebensläufe suchen

Leiter Finanz, Controlling & Rechnungswesen

Leiter Finanz, Controlling & Rechnungswesen

Erfahrungen

1979 - 1982 Touche Ross & Co
Ausbildung als Wirtschaftsprüfer in London wo ich sowohl Firmen in der herstellenden Industrie als auch Dienstleistungsfirmen verschiedener Größen geprüft habe;

1982 - 1984 Bailey Milk Products Ltd.
Ursprünglich ein "Joint Venture" zwischen Südmilch AG und T. D. Bailey Dairy Products Ltd., das rasante Wachstum erforderte einen Buchhalter in Vollzeit. Mit einer Angestellten war ich für die Finanzen, Debitoren, Kreditoren und das Hauptbuch zuständig. Am Monatsende und am Jahresende habe ich die Abschlüsse nach UK-GAAP erstellt;

1984 - 1987 T. D. Bailey Dairy Products Ltd.
Auf Einladung der Geschäftsführer fing ich als Commodity Trader an. Im Namen von europäischen Kunden und NGOs hat die Firma Milchpulver von der EU erworben. Ich habe am Anfang in der Logistik gearbeitet aber nach einem Jahr ist es mir gelungen, meine eigenen Kunden zu werben;

1987 - 1988 Daimler Benz AG, Mettingen
Durch den Kontakt mit der Südmilch AG ist mir die herausragende Rolle Deutschlands in der europäischen Wirtschaft bewusst geworden. Deswegen entschloß ich mich mir tiefgreifende Kenntnisse der Sprache und Kultur anzueignen. Anfangs habe ich eine Ferienstelle bei der Daimler-Benz AG in Mettingen angenommen;

1989 - 1990 Südmilch AG, Stuttgart
Den Prozess habe ich bei der Südmilch AG als Exportsachbearbeiter weitergeführt;

1992 - 1993 Böhringer Mannheim GmbH, Mannheim
Als Referent Controlling benutzte ich Makros in Excel um z.B. ein Geschäftsmodell zu entwickeln. Hiermit war es möglich die Hauptvariablen zu ändern und die Auswirkung auf das Betriebsergebnis gleich zu sehen;

1993 - 1996 PWA Waldhof GmbH, Mannheim
Als Beteiligungscontroller war ich während der Budget- und Prognosezeiten für die Zusammenarbeit mit den Tochtergesellschaften in Österreich, Belgien und GB zuständig. Ich habe auch in Projekten mitgearbeitet und z.B. die Wirtschaftlichkeitsrechnungen erstellt. 1995 wurde PWA von SCA übernommen;

1996 - 1998 PWA Mabelpap, Belgium (SCA Hygiene Paper)
Als Vertriebscontroller in Lüttich erstellte ich für die belgische Vertriebseinheit das Jahresbudget, den Monatsabschluss und die wöchentliche kundenspezifische Deckungsbeitragsrechnung;

1998 - 2000 PWA, Raubling (SCA Hygiene Paper Holding GmbH)
Bei der Zentrale in Raubling wurden die Zahlen von ganz Europa konsolidiert. D.h., was ich in Lüttich für Belgien erstellt habe, erstellte ich dann in Raubling für ganz Europa. Gleichzeitig habe ich an Projekten, wie z.B. einem Programm für die Erstellung von "Top-Down-Budgets", mitgearbeitet;

2000 - 2002 Medi-Globe Corp., Achenmühle
Als CFO war ich mit meiner vierköpfigen Mannschaft für das Controlling, die Buchhaltung, die Finanzen und das Reporting für eine deutsche GmbH (nach HGB) und die amerikanische Holding (nach US-GAAP) zuständig. Während dieser Zeit wurde die Buchhaltung "in-house" gebracht, ein Warenwirtschaftssystem eingeführt und 5 Tochtergesellschaften erworben. Ich war an Due-Diligence-Verfahren, Business-Plänen und Kontakten mit Investoren und Banken beteiligt;

2002 - 2004 Kimberly-Clark Europe Ltd, Brighton
Als Team Leader Accounting to Reporting (ATR) arbeitete ich im Shared Service Centre (SSC) des Konzerns in England als Teamleader Financial Reporting. Mein Team erstellte die Monats-, Quartals- und Jahresabschlüsse nach US-GAAP und HGB. In dieser Zeit haben wir auch an der Migration von SAP R/2 zu R/3 mitgearbeitet, die Neuorganisation der Verantwortungen zwischen den lokalen Einheiten und dem SSC in Brighton im Zuge der Einführung einer Prinzipal/Kommissionaire-Struktur festgelegt;

2004 - 2006 Hakle-Kimberly Deutschland GmbH, Mainz
Als Leiter Werksfinanzen war meine Abteilung in Zusammenarbeit mit dem Shared Service Centre für die Abschlüsse nach US-GAAP, die Standardkostenrechnung und das monatliche Berichtswesen einschließlich Abweichungsanalysen verantwortlich. Die Abteilung war auch für die Interne-Kontrolle (einschließlich SOX) zuständig;

2006 - 2007 Wepa Papierfabrik Mainz GmbH und Co. KG
Der in Deutschland drittgrößte Hygienepapierhersteller erwarb den Standort 2006. Meine Abteilung war jetzt für Monatsabschlüsse, Berichtswesen und Jahresabschlüsse nach HGB zuständig;

07/2007 - 02/2008 Flint Group Germany GmbH
Als Koordinationsstelle für alle finanz- und buchhalterischen Bereiche der Verpackungsdivision zwischen Stuttgart & Willstätt enthielt das Aufgabengebiet unter anderem die Berichterstattung, die Budgetentwicklung und –überwachung, die Abweichungsanalysen und Sonderauswertungen

05/2008 - 02/2009 Mann+Hummel GmbH
Interimsmäßig habe ich die Leiterin der Buchhaltung vertreten. Die Abteilung war für die Debitoren und Kreditoren zuständig.

Ausbildungen

1965 - 1970 Preparatory School (Bigshotte School, Berkshire, G.B.)

1970 - 1975 Public School (Bradfield College, Berkshire, G.B.)

1976 - 1979 Studium an der University of Wales, Swansea
Studienfächer: Wirtschaftswissenschaft, Politik, Philosophie
Abschluß: Bachelor of Science Economics (B. Sc. Econ.)

1990 - 1991 Euro-MBA an den Universitäten von Strathclyde (Schottland),
Nantes (Frankreich) und Deusto (Spanien)
Abschluß: Master of Business Administration (MBA)

Kernkompetenzen

Controlling, Buchhaltung

Sprachen

Englisch & Spanisch (Muttersprachen),
Deutsch (fließend),
Französisch (verhandlungssicher)

Sonstiges

Hobbies: Golf, Langlaufen, joggen, schwimmen, Business English Unterricht an der VHS erteilen

 Auswählen

Suchresultate

interimmanagementGeben Sie Ihre Beschreibung hier