Flex Manager
21179 interim professionals
21179 professionals

 Auswählen

Ähnliche Lebensläufe suchen

CEO-Produktion-SCM-Vertrieb-Projektmanagement-Coaching

CEO-Produktion-SCM-Vertrieb-Projektmanagement-Coaching

Erfahrungen

2007 - heute: Industrial Consulting GmbH
Unternehmensberatung, Coaching und Interim Management
Geschäftsleitung / Produktion / SCM / Projektleitung / Vertrieb
Inhaber und Managing Director

INTERIM MANAGEMENT MANADATE:

Produktionsleiter: Anlagenbau – Textilmaschinen-Industrie - 9 Monate
6 Abteilungen mit 70 Mitarbeitenden, Firma: 800 MA, 250 Mio. CHF Umsatz
ERFOLGSAUSWEIS:
• Sicherstellen des Tagesgeschäftes durch konsequente Wahrnehmung der Führungsverantwortung
• Einführung eines KPI-Systems (Schlüssel-Kennzahlen) in der Produktion (Neues Führungsinstrument)
• Massive Reduktion der Umrüstzeiten in der Fertigung bis 70% mit der KAIZEN-Methode
• SCM-Projekt: Erfolgreiches Teile-Outsourcing zu neuen Lieferanten im In- und Ausland mit einem Beschaffungsvolumen von 2 Mio. CHF
VERANTWORTUNG:
• Führen und Entwickeln der Fertigungsabteilungen
• Schulung der im Prozess involvierte Mitarbeiter
• Überzeugendes Führen der Mitarbeiter durch Zielsetzungsvereinbarung, Coaching und Controlling
• Sicherstellen der qualitäts- und termingerechten Auslieferung an Montage und Ersatzteildienst
• Budget- und Kostenverantwortung für die verantwortlichen Bereiche
• Kostenplanung und Kostencontrolling
• Koordination und Sicherstellung der bereichsinternen Projekte (Umsetzung, Ziele, etc.)
• Planen und Durchführen von Kostenreduktionsmassnahmen und Produktivitätsverbesserungen
• Sicherstellung Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP / KAIZEN)
• Entwicklung des verantwortlichen Bereichs gemäss Budgetvorgaben
• Mitarbeit und Support bei der Umsetzung von Verlagerungsprojekten


BERATUNGSPROJEKTE:

SUPPLY CHAIN MANAGEMENT: Anlagen-und Apparatebau – Hochspannungstechnik
800 MA, 200 Mio. CHF Umsatz
Analyse und Beurteilung eines Outsourcing-Partners in Osteuropa
• Identifikation von Schwachstellen und Aufzeigen des notwendigen Handlungsbedarfes
• Auftragsabwicklung / ERP-System
• Produktionshallen / Infrastruktur
• Materialfluss / Logistik
• Produktionsanlagen / Vorrichtungen
• Fachtechnisches Know-how
• Risikobewertung bzgl. verschiedener Joint Venture Varianten

FABRIKPLANUNG: Anlagen-und Apparatebau – Hochspannungstechnik
800 MA, 200 Mio. CHF Umsatz
Analyse und Risikobeurteilung des geplanten Maschinenkonzeptes und des kompletten Fertigungsprozesses inkl. Logistikkonzept
• Analyse des geplanten Schweissmaschinenkonzeptes inkl. aller qualitätsrelevanten
vor- und nachgelagerten Prozess-Schritte
• Investitionsentscheidungen absichern
• Sicherstellung der Qualität für die geplante Produktion von GIS-Gehäuse
• Sicherstellung der geplanten „Fliessfertigung“
• Sicherstellen der geplanten Produktionsmengen
• Beurteilung des geplanten Schweissmaschinenkonzeptes
• Überprüfung des gesamten Herstellprozesses auf Vollständigkeit bzgl. aller notwendigen Prozess-Schritte
• Aufzeigen von Verbesserungspotentialen in der gesamten Wertschöpfungskette
• Beurteilung des geplanten Hallen-Layout bzgl. „Fliessfertigung“
• Risikobeurteilung bzgl. der gesamten Wertschöpfungskette
• Vorschläge für Verbesserungs-Massnahmen



COACHING-MANDATE
• Betriebs-Analysen bei verschiedenen KMU in der Schweiz
• Anlagenbau für die Lackierindustrie, 26 MA, 6,5 Mio. CHF Umsatz
• Schreinerei – Fenster und Türen, 25 MA, 3,6 Mio. CHF Umsatz
• Baunebenbranche – Fassadenelemente, 1 MA, 0,5 Mio. CHF Umsatz

2000 - 2007: Wartmann Technologie AG, CH-Oberbipp
- Stellvertretender Geschäftsführer, Mitglied der Geschäftsleitung
- Bereichsleiter Energietechnik (GIS) / Anlagen- und Apparatebau
- Q-Beauftragter der Geschäftsleitung
ERFOLGSAUSWEIS:
• 2006: Erzielung des erfolgreichsten Halbjahresergebnisses in der Firmengeschichte durch die erfolgreiche Umsetzung von Produktivitätssteigerungs-Programmen
• Jan 2005: Beförderung zum stellvertretenden Geschäftsführer
• 2002: Erreichen des erfolgreichsten Jahresergebnisses in der Firmengeschichte
VERANTWORTUNG:
• Ergebnisverantwortung, 110 Mitarbeitende, 30 Mio. Umsatz
• Führung des Geschäftsbereiches mit Produktion & Logistik GIS-Fertigung, Auftragsabwicklung inkl. SCM und Vertrieb
• Prozessoptimierung in der Produktion und im Supply Chain Management
• Reduktion der Durchlaufzeiten und Produktivitätssteigerung in verschiedenen Produktionsbereichen
• Realisierung grösserer Rationalisierungs-Investitionen
• Einführung neuer, innovativer Technologien in der Schweisstechnik
• Initialisierung und Umsetzung von Change Management Projekten
• Lieferantenbeurteilung und -auswahl, Lieferanten-Audits, Preisverhandlungen
• Q-Beauftragter der Geschäftsleitung
• Zertifizierung nach DIN 6700 (Bahnzulassung)
• Erarbeitung und Umsetzung der Wachstums-Strategie im Geschäftsfeld Energietechnik (GIS)
• Aufbau der neuen Geschäftsfelder Bahntechnik und Lebensmittel-Anlagenbau
• Betreuung internationaler Grosskunden und Neukunden-Akquisition im Geschäftsfeld Energietechnik (GIS) und Bahntechnik
• Organisation und Durchführung als Aussteller an folgenden Messen:
o International Railway Industry Exhibition SIFER 2005 in Lille, France
o Internationale Messe für Verkehrstechnik InnoTrans in Berlin 2004
o Internationale Fachmesse für Vakuumtechnik vaQum in Magdeburg 2004
o Hannover Messe 2002
o Internationale Messe für Zulieferer ELMIA in Jönköping, Schweden 2001


1994 - 2000 Alu Menziken Industrie AG, CH-Menziken
1997 - 2000 Mitglied der Geschäftsleitung

1999 - 2000 Geschäftsbereichsleiter „Automotive“ und „Rohre und Pneumatik“
ERFOLGSAUSWEIS:
• Akquisition von wichtigen Neukunden im Geschäftsfeld Automotive
• Erfolgreiche Produktentwicklung in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden im Geschäftsfeld Automotive
VERANTWORTUNG:
• Resultatverantwortliche Führung der Geschäftsbereiche mit 35 Mitarbeitenden
• Budget-Verantwortung für 25 Mio. CHF
• Aufbau des neuen Geschäftsbereiches Automotive
• Abklärung von Marktvolumen und Marktpotenzial für neue Produkte
• Internationale Marktbearbeitung und Neu-Kunden Akquisition Automotive
• Betreuung internationaler Grosskunden der Druckindustrie
• Durchführung eines Kostenreduktionsprogramms in der Präzisions-Rohrfertigung

1997 - 1999 Geschäftsbereichsleiter Bearbeitung
ERFOLGSAUSWEIS:
• Turnaround in Gewinnzone
• Umsatzsteigerung
• Jan 1998: Beförderung zum Vizedirektor

VERANTWORTUNG
• Resultatverantwortliche Führung des Geschäftsbereiches mit 50 Mitarbeitenden
• Budget-Verantwortung für 12 Mio. CHF
• Definition und Umsetzung der Produktbereinigungs-Strategie
• Internationale Marktbearbeitung, Neukunden-Akquisition und Betreuung von Key Accounts in den Kundensegmenten:
o Luftfahrttechnik
o Medizinaltechnik
o Elektronik und Elektrotechnik
o Energietechnik
o Maschinenbau
o Präzisionsmechanik
o HiFi-Industrie
o Design-Möbel

1994 - 1997 Abteilungsleiter Anwendungstechnik
ERFOLGSAUSWEIS:
• Umsatzentwicklung von null auf ca. 3 Mio. CHF innerhalb von 2 Jahren
• Akquisition von wichtigen Neukunden im Geschäftsfeld Automotive
• Jan 1997: Beförderung zum Prokuristen und Berufung in die Geschäftsleitung
• Jan 1996: Erteilung der Handlungsvollmacht
VERANTWORTUNG:
• Budgeterstellung und Reporting an die Geschäftsleitung
• Aufbau der neuen Produktlinie Hydroformteile zu einer gewinnorientierten Produktgruppe
• Enge Zusammenarbeit mit einer österreichischen Partnerfirma im Bereich Hydroforming
• Europaweite fachliche Beratung der Automobilhersteller (OEM) bei Konstruktion und Entwicklung
• Europaweites Product Management und Marktbearbeitung und Neukunden-Akquisition
• Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Werkstofftechnik mit der ETH Zürich,
Prof. Dr. Speidel, Prof. Dr. Uggowitzer

1989 - 1994: Helbling Technik AG, CH-Aarau
Projektleiter Entwicklung / Simulation
• Akquisition von Neukunden in CH
• Projektleitung bei firmenübergreifenden Projekten in den Kundensegmenten:
- Luft- und Raumfahrttechnik
- Schienenfahrzeugbau
- Seilbahnen
- Allgemeiner Maschinenbau
- Aluminiumindustrie
- Numerische Analysen (FEM) auf dem Gebiet der linearen und nichtlinearen Statik, Dynamik und Thermodynamik

1985 - 1989: MBB (heute EADS), D-München, Ottobrunn
Berechnungs-Ingenieur Raumfahrttechnik
• Statische und dynamische Strukturanalysen mit der FEM-Methode
• Optimierung von Satelliten-Strukturen
• Erstellen von Schulungsunterlagen für CAE-Tools (IDEAS)


Ausbildungen

1994 – 1995: Lucerne University of Applied Sciences and Arts
NDS Unternehmensführung

1978 - 1985: Technische Universität München,
Fachrichtung: Maschinenbau und Luft- und Raumfahrttechnik
Diplomarbeit auf dem Gebiet der theoretischen Aerodynamik
Abschluss: Dipl.-Ing. Univ.

Weiterbildung
2008: KAIZEN Institut, Zug
KAIZEN College-Seminar: KAIZEN Basics

1998: Technische Akademie Esslingen
Verkauf / Kundenzufriedenheit messen und steigern

1997: Institut für Betriebswirtschaft der Universität St. Gallen
Geschäftsführung / Führung eines Profit-Centers



Kernkompetenzen

• Mehrjährige Erfahrung im Generalmanagement auf Stufe Geschäftsführung, Bereichsleitung, Profit-Centerleitung mit Profit- und Lossverantwortung in führenden, international tätigen Unternehmen in der Investitionsgüterbranche
• Produktionsleitung in der Industrie, Metallverarbeitung und Montage, Anlagen- und Apparatebau und Maschinenbau
• Prozessoptimierung in Produktion & Logistik, Produktivitätssteigerung, Rüstzeitreduktion (KAIZEN / KVP)
• Supply Chain Management: Produktionsverlagerung, Lieferantenbeurteilung und -auswahl, Lieferanten-Audits
• Fabrikplanung, Realisierung grösserer Investitionsvorhaben, Reorganisationen, Qualitätsmanagement
• Aufbau neuer Geschäftsfelder, Projekt Management, Product Management
• Internationale Marktbearbeitung (Neukunden-Akquisition, Key Account Management)
• Langjährige Erfahrung im Bereich Technik (Anlagen- und Apparatebau, Energietechnik, Elektrotechnik, Schienenfahrzeugbau, Automobilindustrie, Textil-Maschinenbau, Aluminiumindustrie, Luft- und Raumfahrttechnik)
• Fundierte Kenntnisse in der Entwicklung, Konstruktion und Simulation/Berechnung


Sprachen

Deutsch Muttersprache
Englisch verhandlungssicher in Wort und Schrift
Französisch Grundkenntnisse


Sonstiges

Publikationen
2005 „Aluminium-Schweissen im Schienenfahrzeugbau“ Blech Rohre Profile

1999 „A new alloy for cold forming” Automotive Technology International

1995/1996 „Innenhochdruckumformung von Strangpressprofilen”
VDI-Z, Blech Rohre Profile und Automobilindustrie

 Auswählen

Suchresultate

interimmanagementGeben Sie Ihre Beschreibung hier