Flex Manager
21158 interim professionals
21158 professionals

 Auswählen

Ähnliche Lebensläufe suchen

GF; CEO; CTO; Troubleshooter; Programmanger; Projektmanager;

GF; CEO; CTO; Troubleshooter; Programmanger; Projektmanager;

Erfahrungen

1997 bis dato freiberuflich als Interim- und Krisenmanager für produzierende Unternehmen, sowie in sich abgeschlossene Consulting- und Ratio-Projekte im Direkt- oder Unterauftrag.


Bearbeitete Projekte:

01/15 bis 12/17
Carcoustics TechCenter Aluforming GmbH
Umsatz 2016 300 Mio.€, 1.900 Mitarbeiter
Österreich &
Slovakai & Mexiko

Interim Projektmanager VW/AUDI/Daimler / Taskforce Novaky / Interim Plant Quality Manager / Launch Management / Vertreter TechCenter im Serienwerk in Novaky

• Projektleitung Techcenter Rankweil (AT) und Launchmanagement in Novaky (SK) AUDI Q7, AUDI B9(A4/A5); VW Taigun; Porsche Panamera und Cayenne; Bentley; Mercedes VS20 & 30 sowie Queretaro Mexiko AUDI Q5
• Gesamt über 20 Kundenprojekte mit 150 Kundensachnummern
• Gesamtbudgetverantwortung ca. 12Mio€ ´; Jahresumsatzverantwortung ca. 20 Mio€
• Umgesetzte Kosteneinsparungen von ca. 1mio€ jährlich auf die aktuellen Projekte
• Parallel Interim Qualitätsleiter Werk Novaky (3monate)
• Abstimmungen mit OEM Entwicklung; Einkauf, Disposition
• Changemanagement; Werkzeugänderungen; Budgetierung, Angebotsvorbereitung; Einkaufs,- und Vertriebsunterstützung; Bestellungen, Verhandlungen Werkzeuge und Dienstleistungen.
• Koordination und technischer Support der Werkzeugerstellung in Deutschland; China Italien und Mexico sowie deren Verlagerungen.
• Taskforce neues Werk Novaky:
o Problemanalysen & Koordination Instandhaltungsthemen der Pressen und Werkzeuge
o Produktions- und Werkzeugverlagerungen
o Einfahren /Abnahme Werkzeuge sowie Definition notwendiger Optimierungen
o Koordination der Werkzeuginbetriebnahme auf Automatikanlagen (Pressen im verketteten Betrieb mit Roboterhandling)
o Unterstützung und Schulung Qualitätsmanagement und Q-Mitarbeiter
o Unterstützung und Schulung Werks-Projektingenieur
o Überprüfung und Steuerung der Werkskapazitätsplanung und Unterstützung der Budgetplanung
• Unterstützung/Beratung beim Umbau der Prozessabläufe (Technologie Einheit und neue Werke an verschiedenen intern. Standorten)


10/14 bis 01/15
YAZAKI Europe
Konzernumsatz 2013 9,5 Mrd.€, 192K Mitarbeiter
Bizerte
Tunesien

Senior-Consultant- Projektleiter; Konzeption Taskforce Project (internal issues)

• Zusammenstellung des Consulting-Teams und deren Leitung
• Identifizierung der Problemursachen, Konzeptionierung und Umsetzung geeigneter Abstellmaßnahmen (Details unterliegen der Geheimhaltung)



05/13 bis 07/14 GRAMMER AG Automotive Interieur
Konzernumsatz 2013 1.265,7 Mio.€, 9.315 Mitarbeiter Amberg DE/ Puebla /MX)

Interim Manager Entwicklungsleitung Mittelarmlehne hinten mit Durchlade sowie an-schließend Launch-Management des Serienanlaufs für den VW Golf NAR (Nord Ame-rika Markt) in Mexico

• Umsetzung der Build to Print Konstruktion des VW Konzerns auf die Bedürfnisse der NAR Region (Verfügbare regionale Materialien und Lieferantensituation)
• Entspannung der unzureichenden Projekt-Ergebnissituation durch Reengineering in di-versen Baugruppen
o deutlich höhere Steifigkeit der Mittelarmelehnen Tragstruktur (Schweißbaugrup-pe) bei paralleler Gewichtsreduzierung von über 30% und Kostenreduzierung
o In Summe Cost Savings gegenüber der Ursprungsentwicklung von ca. 2Mio€ über Laufzeit
• Koordination und technischer Support der Werkzeugerstellung in Deutschland; Por-tugal und USA
• Führung der internen Konstrukteure und technischen Zeichner
• Abstimmung und Koordination der Validierungsumfänge, speziell Fahrzeugsicherheit
• Neuentwicklung des Cupholders inkl. verbesserter Befestigung sowie Vermeidung von Störgeräuschen Umgestaltung der betroffenen Durchladengeometrien.
• Lieferantenmanagement eines mexikanischen Zulieferers für die für Ihn etwas zu kom-plexe Blechschweißbaugruppe (Stanzen; Schweißen; Beschichten; Nieten) APQP Pro-zessüberwachung; Qualitätskontrollen etc.

Parallel dazu Unterstützung der Entwicklungsleitung der Mittelkonsole mit Armlehne vorne ebenfalls GOLF NAR inkl. Trouble Shooting für den Launch in Mexico

• Ermittlung umfangreicher kurzfristiger Maßnahmen (Entwicklungsanpassungen) zur Er-reichung der geforderten Produktqualität an unterschiedlichsten Bauteilen kurz vor SOP
• Koordination der Absicherungsmuster und der notwendigen CAD- und Werkzeugände-rungsmaßnahmen unter Berücksichtigung der kritischen Terminschiene
• Durchführung von Werkzeugabmusterungen in Portugal mit Optimierung der Spritz-gussparameter
• Vorstellung der Ergebnisse beim OEM in Mexico, Verhandlung und Durchsetzung von Freigaben des OEM für die Note 3 und der Werkzeugverlagerungen nach Mexico
• Optimierung, Einfahren und Abnahme der Spritzguss-, Schweiß- und Montageprozesse in Mexico
• Aufwendige Betreuung der mehrfachen Reparatur eines laufend durch das aufnehmen-de Werk im Prozess schwer beschädigten Werkzeugs.
o Aufrechterhaltung der Lieferfähigkeit durch speziell kreierte Interim-Maßnahmen wie händische Werkzeuganapassungen; spezielle Prozessparameter; Nachar-beiten der Spritzgussteile
o Steuerung der Einarbeitung zusätzlicher Sicherungssysteme
o Steuerung der Einarbeitung stabilerer Schiebersysteme
o Umgestaltung der Teilegeometrie (komplexe Rippenbilder) über Prototypenrei-henoptimierung da erheblicher Einfluss auf die Dekorspalten wegen zu großem Bauteilverzug.




06/12 bis 12/13 GRAMMER AG Automotive Interieur
Konzernumsatz 2013 1.265,7 Mio.€, 9.315 Mitarbeiter Amberg (DE)/ Dolni (CZ)

Interim Manager Entwicklungsleitung Produktaufwertung der Mittelarmlehne hinten AUDI A8

• Eigenverantwortliche Sicherstellung der Kundenforderungen nach Lastenheft, der Quali-tät, des Design to Cost – Prozesses, des Simultanes Engineering, Planung der Umfang-reichen Versuchsphasen
• Verantwortlicher Resident Manager in Neckarsulm für die Abstimmung mit den Entwick-lungs- und Designabteilungen des OEM
• Koordination und technischer Support der Werkzeugerstellung in Deutschland; Italien und China
• Führung der internen und externen Entwicklungsingenieure und Konstrukteure
• Koordination der fertigungsvorbereitenden Aktivitäten, Fertigungsplanung und Quali-tätsmanagement; Run& Rates etc.
• Koordination und Abstimmung der Validierung inkl. Chrashtests bis zur Baumusterge-nehmigung aus Serienwerkzeugen inkl. deren Optimierung
• Koordination und teilw. Durchführung der Konstruktions- und Prozess-FMEA´s
• Schnittstellen- und Konfliktmanagement in allen Projektphasen
• Intensive Zusammenarbeit mit den Vertriebsabteilungen bei der Angebotskalkulati-on und –Ausarbeitung, sowie Verhandlungen mit dem OEM


Parallel dazu von 1/13 bis 6/13 Abschluss der Entwicklung der Mittelarmlehne hinten für den Porsche Macan

• Klären und aufarbeiten der schwierigen Projektsituation nach dem der Serienauftrag an den Wettbewerber der Fa. Grammer vergeben wurde und das Projekt wegen längerem Krankenstand des Projektinhabers zeitlich in Rückstand gekommen ist.
• Überwiegend Fertigstellung der Restentwicklung bis zur Übergabe der Daten und Zeichnungen an den Wettbewerber
• Überarbeiten und Fertigstellung der D-FMEA
• Überarbeiten und Fertigstellen der Toleranzanalysen
• Betreuung des Aufbaus diverser noch zu liefernder Prototypen
• Umgestaltung des zu komplexen Cupholderwerkzeugs



08/09 bis 05/12 GRAMMER AG Automotive Interieur
Konzernumsatz 2012 1.133 Mio.€, 8.808 Mitarbeiter Amberg (DE) / Changchun (CN)

Interim Manager Entwicklungsleitung Mittelarmlehne hinten für den chinesischen Premiummarkt
• Eigenverantwortliche Sicherstellung der Kundenforderungen nach Lastenheft, der Quali-tät, des Design to Cost – Prozesses, des Simultanes Engineering, Planung der Umfang-reichen Versuchsphasen
• Durch ausgesuchte Desing to Costmaßnahmen / Wertanalysen erzielte Kosteneinspa-rungen von 17€/Teil→ 2,7mio€/anno
• Verantwortlicher Resident Manager in Ingolstadt für die Abstimmung mit den beauftrag-ten Generalunternehmer Gesamtfahrzeugentwicklung, sowie den Entwicklungs- und Designabteilungen des OEM
• Koordination und technischer Support der parallelen Erstellung von 44 Kunst-stoffspritzgusswerkzeugen in China bei 5 Lieferanten für die Prototypen- und nach er-folgter B-Freigabe erneut für die Serienwerkzeuge
• Koordination und technischer Support der parallelen Erstellung von über 20 weiteren Kunststoffspritzgusswerkzeugen in China bei einem Zulieferer für die Mechanik-Komponente Cupholder.
• Führung der internen und externen Entwicklungsingenieure und Konstrukteure
• Koordination der fertigungsvorbereitenden Aktivitäten, Fertigungsplanung und Quali-tätsmanagement
• Launch-Management in China
• Koordination und Abstimmung der Validierung inkl. Chrashtests von der Prototypenpha-se aus Hilfswerkzeugen bis zur Baumustergenehmigung aus Serienwerkzeugen inkl. deren Optimierung
• Koordination und teilw. Durchführung der Konstruktions- und Prozess-FMEA´s
• Verantwortlich für die technische Betreuung und Koordination namhafter Unterlieferan-ten wie Novem; Fischer Automotive; etc.
• Schnittstellen- und Konfliktmanagement in allen Projektphasen
• Intensive Zusammenarbeit mit der Business Unit Leitung und teilweise Vertretung bei der Angebotskalkulation und –Ausarbeitung, sowie Verhandlungen mit dem OEM


11/09 bis 09/10 Mouldtec Kunststofftechnik GmbH
Gesellschaft der Wanzl-Gruppe Umsatz 21Mio€, 100 Mitarbeiter Kaufbeuren

Consulting der Reorganisation in der Montage und Bedruckung von Kunststoff-Spritzgussprodukten
• Fertigungskonzeption und Umsetzung (Kunststoffschweiß- und Montagevorrichtungen, Layout) von zwei Neuprodukten
• Layout-Anpassung auf die sich seit meinem letzten Einsatz vor 8Jahren ergebenen Veränderungen der Mengen und des Produktportfolio
• Reorganisation von Montage- und Fertigungsabläufe für Münzpfandsystemen, Be-druckung und verketteten Kunststoffspritzgussanlagen


03/10 bis 06/10 GRAMMER AG Automotive Interieur
Konzernumsatz 2010 929,7Mio.€, 7745 Mitarbeiter Amberg


Interim Manager, Trouble Shooting Entwicklungsunterstützung und Serienanlauf Mit-telkonsole VW JETTA für den amerikanischen Markt und Rest der Welt, Produktions-standort Mexico
• Ermittlung umfangreicher kurzfristiger Maßnahmen zur Erreichung der geforderten Pro-duktqualität an unterschiedlichsten Bauteilen kurz vor SOP
• Koordination der Absicherungsmuster und der notwendigen CAD- und Werkzeugände-rungsmaßnahmen unter Berücksichtigung der kritischen Terminschiene
• Durchführung von Werkzeugabmusterungen in Portugal mit Optimierung der Spritz-gussparameter
• Vorstellung der Ergebnisse beim OEM in Mexico, Verhandlung und Durchsetzung von Freigaben des OEM für die Note 3 und der Werkzeugverlagerungen nach Mexico
• Optimierung, Einfahren und Abnahme der Spritzguss-, Schweiß- und Montageprozesse in Mexico
• Vorbereitung und Betreuung der 2-Tagesproduktionsabnahme des OEM in Mexico. Er-reichung der Freigabe für alle Prozesse im ersten Anlauf.



04/09 bis 07/09 ESSMANN Gerätetechnik GmbH
Konzernumsatz 2007 114 Mio€, 700 Mitarbeiter
Bad Salzuflen
Consultingprojekt im Einkauf/ technisches Controlling (Lieferantenmanagement)
• Analyse des umsatzstärksten Unterlieferanten hinsichtlich Schwachstellen und Einspa-rungspotentialen.
• Ermittlung von nachweisbaren Einsparpotentialen von, je nach Produktgruppe, zwi-schen 5 und 44 %. Gesamtpotential 17% bei 6 Mio. Umsatz/anno.
• Initiierung und Moderation der erfolgreichen Verhandlungen zwischen Einkauf und Lie-ferant.


05/05 bis 02/09 TRUMA Gerätetechnik GmbH
Konzernumsatz 2007 125 Mio.€; 540 Mitarbeiter Putzbrunn

Interim Manager Gesamtprojektmanager neue Generation Wohnwagenheizsystem
• Interdisziplinäre Leitung des Projektteams aus allen technischen und nicht technischen Fachbereichen (direkt unterstelltes Kern-Team von bis zu 29 Ingenieuren und Techni-kern, erweitertes Team bis zu 39MA) Budgetverantwortung 19 Mio€, Umsatzverantwor-tung 35Mio€/anno
• Requirement Management, Durchführung der Anforderungsermittlung und Analyse, Er-stellung einer einfach zu bedienendem Excel-Vorlage für den direkten Abgleich Last- zu Pflichtenheft, und Einführung des Systems als neuen Standard.
• Reengineering des Gesamtsystems gemäß eigenem Requirement Management
• Vertrieb/Marketing: Maßgebliche Mitgestaltung des neuen Produktportfolios und der Marketingstrategie
• Vertrieb: Planung und Durchführung von europäischen Kundenforen in Deutschland und England zur Absicherung der Systemkonzeption
• Vertrieb: aktive Mitgestaltung der neuen Preise sowie Erarbeitung der Verpackungs- und Logistikkonzeption
• Deutliche Verbesserung des Wettbewerbsschutz durch neue Differenzierungsmög-lichkeiten des OEM
• Hohes erreichtes Design to Cost Ziel mit einer Deckungsbeitragssteigerung ca. 4Mio€/anno bei einem über Jahrzehnte optimiertem Produkt.
• Koordination der notwendigen Grundlagenuntersuchungen und aller weiteren Entwick-lungen und Versuche zu den Themengebieten Gasbrenner; Luft-Luftwärmetauscher; elektrische und mechanische Gasventilsteuerung; Gebläsetechnik; Warmluftströmung und –Führung; Thermogeneratorentechnik; und den Fertigungs- und Montageprozes-sen.
• Auswahl und Koordination der Einführung von CFD- Simulationssoftware zur Komple-xen 3D-Simulation von strömenden Medien. (Inkl. Wärmeübertragungs- und Verbren-nungsrechung)
• Steuerung von intensiven Sourcing -Aktivitäten und Lieferantenabstimmungen.
• Veranlassung und Koordination von zusätzlichen Wertanalyserunden vor Werkzeug-vergabe → Ratio von ca. 0,5Mio€ /anno und Investitionskostenvermeidung von ca. 1Mio€
• Schnittstellen- und Konfliktmanagement in allen Projektphasen
• Erarbeitung und Einführung von diversen bleibenden Tools zum technischen und be-triebswirtschaftlichen Projektcontrolling inkl. deren Schulung
• Koordination und Durchführung der System-, Konstruktion- und Prozess-FMEA´s inkl. Mitgestaltung bei der Optimierung des vorhandenen Excel Tool´s
• Mehrere laufende sowie in Vorbereitung befindliche Patentanmeldungen EP000001816411A2



12/04 bis 3/05 REUM GmbH
Konzernumsatz 2007 165Mio€, 1500Mitarbeiter Hardheim/ Calw

Interim Manager Krisenmanager und Consultingprojekt im Vertrieb
• Projektleitung der Task Force für die Qualitätsoffensive DaimlerChrysler zu verstellbare Luftdüsen I-Tafel S, CS, CL, und E-Klasse am Standort Calw
• Konzeptionierung und Installation entsprechender Q-Gates zum Prozessfähigkeits-nachweis → Sicherstellung gleichbleibender Teilequalität in den Kunststoffspritz-, La-ckier- und Montageprozessen
• Vertriebsunterstützung, da fehlende Technologieerfahrung „Polstern“ im Haus. Durch-führung der Fertigungskonzeption mit Angebotskalkulation inkl. Validierung für die Mit-telarmlehne hinten, gepolstert mit Staufach Audi B8 (A4)




05/04 bis 11/04 EPT Steckkontakttechnologie GmbH
Konzernumsatz 2007 53Mio€, ca. 700 MA Peiting

Consultingprojekte im Bereich Büroorganisation und Personalwesen
• Erarbeiten eines Sicherheitskonzepts aus aktiven und passiven Elementen für die Ge-bäude- und Datensicherheit der 2 Hauptniederlassungen
• Büroraumplanung mit Reorganisation der Büroflächen für alle indirekten Bereiche nach Bedarfsanalyse und bestmöglicher Verknüpfung vorhandener Flächen mit weiter ent-fernten Neubauflächen sowie Berücksichtigung der Wachstumsprognosen.
• Bedarfsanalyse nach Informationsfluss- und Mitarbeiteranforderungen (Interviews) so-wie Wachstumspotentialen


04/03 bis 04/04 Grammer AG Automotive Interieur
Konzernumsatz 2007 998Mio€, 9.527 Mitarbeiter Amberg

Interim Manager Produktentwicklung Mittelkonsole mit Armlehne VW 46x Passat
• Verantwortlicher Resident Manager in Wolfsburg für die Abstimmung mit den VW- Ent-wicklungs- und Produktionsabteilungen sowie Kostenverhandlungen mit VW Einkauf.
• Koordination der internen und externen Entwicklungsprozesse
• Verantwortlich für die technische Betreuung und Koordination namhafter Unterlieferan-ten wie Sarnamotive; Fischer Automotive; REHAU; Dr. Schneider; etc.
• Schnittstellen- und Konfliktmanagement in allen Projektphasen
• Eigenverantwortliche Sicherstellung der Kundenforderungen nach Lastenheft, der Qualität, des Design to Cost – Prozesses, des Simultanes Engineering, der Umfang-reichen Versuchsphasen und der Termineinhaltung
• Maßgebliche Unterstützung und Beratung des Industrialisierungsteams für zwei neu aufzubauende Werke in Mosel (Zwickau) und Emden (Kunststoffspritzerei, Lackiererei und Montagen)
• Initiierung von Wertanalyserunden vor SOP zur Reduzierung von ungeplanten Mehr-aufwendungen, zusätzliche DB Steigerung von 0,5Mio€/anno
• Führung der internen und externen Entwicklungsingenieure (bis zu 20 MA) Entwick-lungsbudget 5 Mio€ Umsatz 45Mio€/anno
• Koordination der Konstruktions- und Prozess-FMEA´s
• Intensive Zusammenarbeit mit der Business Unit Leitung, der Key-Accounts und teilweise Vertretung bei der Angebotskalkulation und –Ausarbeitung, sowie Ver-handlungen mit dem OEM.
• Auszeichnung der Firma Grammer mit dem „Volkswagen Group Award“ Excellence in Development 2005 aufgrund dieser Arbeit.








03/02 bis 03/03 ZIPPO-Lifts GmbH Hebebühnen
Umsatz 2005 18Mio€, 85 Mitarbeiter Offenburg

Interim Manager Projektmanager Fabrikplanung und Anlaufmanagement für zwei Neu-produkte
• Konzeption der Lackieranlage für Schweißkonstruktionen bis zu 6 m Länge und1000kg
• Outsourcing von wesentlichen Schweißbaugruppen
• Neuplanung der gesamten Produktionsprozesse des Werkes (3500m²+ Freiflächen)
• Ausarbeitung Lastenhefte und Angebotsverhandlungen auch für die baulichen Maß-nahmen und Betreuung der Umbaumaßnahmen
• Konzeption und Koordination des Serienanlaufs für neue Generation von 2-Säulen Fahrzeughebebühnen (Verbesserung der kalk. Montagezeiten um ca.55 % von 9h auf unter 4h/Bühne)
• Konzeption und Koordination des Serienanlaufs für Spezial-Hubtisch für VW Phaeton Motor-Getriebeeinheit (Verbesserung der kalk. Montagezeiten um ca. 50 %, von 18 auf unter 9h/ Hubtisch)
• Planung der baulichen Maßnahmen für neues Hallenlayout und erste Bauleitungstätig-keiten wie Hallenheizung (Gasstrahlungsheizung).



03/02 bis 11/02 Mouldtec Kunststofftechnik GmbH
Gesellschaft der Wanzl-Gruppe Umsatz 21Mio€, 100 Mitarbeiter Kaufbeuren

Ratioprojekte in der Montage der Spritzgussprodukte (Zielvorgabe 30%)
• Analyse der Montageabläufe für Münzpfandsysteme und Bedruckungsmaschinen mit-tels Zeitstudien
• Konzeption und Umsetzung von Optimierungen der Spritzgusswerkzeuge zur Qualitäts-steigerung
• Konzeption optimierter Abläufe, Vorrichtungen und Automaten mit Lastenhefen inkl. Neuplanung des Fabriklayout
• Einführung internes KANBAN-System
• Koordination Anlagenbeschaffung und Layoutumsetzung Einführung der geänderten Abläufe und Leistungssteigerungen Ratioeffekte bis zu 40% ca. 0,25Mio€/anno
• Entwicklungsunterstützung, Vorrichtungskonzeption und Koordination Serienanlauf für Neuprodukt (Verbesserung der Vorkalkulation um über 60%, Investitionsvermeidung von 0,5Mio€)



10/01 bis 03/02 Hornik Metallbau GmbH
ca. 25Mio€, 70 Mitarbeiter Fensterbach

Interim Manager Krisenmanagement Fertigungsleiter für Fassadenbauobjekt in neuem Verfahren (Vorfertigung von 2500 kompletten Elementen bis 3*4m und 3000kg inkl. Ver-glasung zur späteren Kran-Montage; sowie diverse einteilige Warmfassaden Heiz und Tragstruktur bis 8 Geschosse) Umsatzverantwortung 8Mio€
• Restrukturierung Projektmanagement, Arbeitsvorbereitung, Entwicklung und Produkti-onsabläufe
• Einführen von industriellen Produktionsabläufen im Handwerksbetrieb inkl. Mehr-schichtbetrieb
• Dabei Konzeption und Umsetzung von Leistungssteigerungsmaßnahmen von 460% in der Produktion ohne Personalaufbau ( Steigerung von 5Elementen/ Tag auf 28/Tag)
• des weiteren Verantwortlich für Endarbeiten Fassade Terminal II Flughafen München und Neuprojekt Fassade Neubau Frauenhoferinstitut München
• Personalverantwortung für ca. 50 Arbeiter und Angestellte sowie externe Montagearbei-ter


04/01 bis 05/02 Heinzel Teile GmbH & Co. KG
Umsatz 31Mio€, 115 Mitarbeiter Landshut

Consultingprojekte im Bereich innerbetriebliche Prozesse, Büroorganisation und Perso-nalwesen

• Schwachstellenanalyse und Neukonzeption des Vertriebsinnendienst
• Restrukturierung des Prozesses der Auftragsabwicklung (Vertrieb; Kalkulation; Entwick-lung; Einkauf; Produktion) mit Feststellung möglicher Ratio-Potentiale
• Wiederbelebung des vorhandenen PPS-System (Baan)
• Umsetzung verbesserter Prozesse und Ratio-Potentiale (Freisetzung von Mitarbeitern)


03/00 bis 03/01 Grammer Automotive GmbH
Konzernumsatz 2002 Grammer AG 778Mio€, 7300Mitarbeiter Langenfeld u. Bielsco Bia-la (Polen)

Interim Manager z.w. Business-Unit-Leiter Daimler Chrysler; Krisenmanagement Serien-anlauf Kopfstützen Mercedes C Klasse Umsatz ca. 40Mio€/anno und Projektmanager Neuprodukte (E-Klasse) Umsatz ca. 35 Mio€/anno
• Wiederherstellung der Lieferfähigkeit durch entsprechende kurzfristig greifende Interims-lösungen (Abbau von 3000 Hoffahrzeugen innerhalb von 6 Wochen)
• Vertriebsaufgaben wie Unterstützung und auch Vertretung des Business Unit Managers vor dem Kunden Daimler Chrysler
• Unterstützung und auch Vertretung des Geschäftsführers Werk Polen mit 120 Mitarbei-tern
• Deeskalation durch entsprechende Verhandlungsführung und Vermittler zwischen Daimler Chrysler und Grammer
• Deeskalation durch entsprechende Verhandlungsführung und Auflösung der festgefah-renen Fronten zwischen Grammer und dem im Insolvenzverfahren befindlichen Anla-genbauer, sowie dem Nachfolgeunternehmen.
• Vertretung der Firma Grammer bei den Rechts- und Vertragsstreitigkeiten (Insolventer Anlagenbauer, Konkursverwalter und neuem Investor für die bestellten Anlagen)
• Grundlegende Überarbeitung der Kaschieranlagentechnologie (Hotmelt versus Disper-sionsklebstoff)
• Zerschlagung und Neuaufbau des nicht prozesssicherem Anlagen- und Kleberkonzepts innerhalb des Serienanlaufs, dabei zusätzliche Erzielung von Ratio > 20% bei den Her-stellkosten sowie Investitionseinsparungen von 500T€
• Verlagerung der Produktion entgegen ursprüngliche geplanten deutschem Standort nach Polen während des Serienanlaufs und zeitgleichem Werksneubaus mit Umzug in-nerhalb Polens
• Koordination der Prozessfähigkeitsnachweis gegenüber Daimler Chrysler
• Entwicklung einer elektrischen Werkzeugkühlung auf Basis von Peltierelementen
• Führung des Entwicklungs- und Projektteams (10 MA) und weiteren 50 Zeitarbeitern




03/00 bis 04/00 Völkl Sportartikel GmbH
Umsatz 17Mio€, 350 Mitarbeiter Straubing

Ratioprojekt Ski- und Snowboard-Endfertigung
• Analyse der Endfertigungsabläufe mittels Zeitstudien
• Konzeption und Umsetzung von Ablauf- und Layoutoptimierungen
• Erarbeitung und Einführung von konstruktiver Verbesserungen (Ratio bis zu 35%)


01/00 bis 01/01 Iwis Ketten
Joh. Winklhofer Beteiligungs GmbH & Co. KG
Konzernumsatz 2007 241Mio€, 900 Mitarbeiter München

Projektmanagement QS Prozessüberwachung Stanz- und Montageautomaten für die Steuerkettenherstellung
• Konzeption, Beschaffung und Einführung eines vollautomatischen Messsystems zur zerstörenden Prüfung einzelner Kettenglieder für die Prozessüberwachung; Ratio ca. 40T€/anno
• Konzeption, Beschaffung und Einführung eines teilautomatischen Messsystems zur lau-fenden Stanz-Prozessüberwachung für Hochgeschwindigkeitsstanzen 800-1200Hübe/min; 5fach Werkzeuge; bis zu 6000Teile/min (Messungen mittels Bildverar-beitung im µm-Bereich) Ratio ca. 30T€ anno



10/99 bis 03/00 Marker AG Skibindungen
Umsatz 38Mio€, 400Mitarbeiter Garmisch

Diverse Consultingprojekte, Projektmanagement, Turnaround
• Erarbeiten einer der auf das Unternehmen passenden professionellen Projektmanage-mentorganisation am Fallbeispiel mit paralleler Schulung des dafür geplanten Mitarbei-ters
• Unterstützung bei der Entwicklung einer neue Rental-Bindung (FMEA / Design to Cost) verantwortlich für die Reduzierung der benötigten Teileanzahl
• Turnaround-Unterstützung durch Reorganisation der Produktionsabläufe (Ratio >40 %) Freistellung von ca. 150 gewerblichen Mitarbeitern bei gleichbleibender Ausbringung, dadurch Verhinderung der drohenden Insolvenz.



11/98 – 10/99 Grammer Automotive GmbH
Konzernumsatz Grammer AG 1999
500Mio€, 5800Mitarbeiter Langenfeld

Interim Manager Krisenmanagement Projektleitung beim Serienanlauf für die Mittel-armlehne Audi A8 D2/GP
• Reengineering des Produkts im Serienanlauf zu Sicherstellung der Lastenheftanforde-rungen und der Zielkostenforderungen
• Maßgeblich bei der Entwicklung für eine neue Rastmechanik zur Erfüllung der Funktion und Dauerlauffestigkeit -> Patent DE000019957523C2;
• Führung des Entwicklungsteams in der Linienverantwortung (6 MA)
• Erarbeiten von Konzepten und Umsetzung zur Kostenoptimierung Ratio >50 % was ca. 4Mio€ über Laufzeit entspricht
• Schnittstellen- und Konfliktmanagement in allen Projektphasen (OEM und Lieferan-ten)
• Maßgeblich bei der Durchsetzung von Lastenheft und Preisanpassungen beim OEM
• In Summe eine Deckungsbeitragsverbesserung von -50€ zu +20€/Stk.
• Serienbetreuung und Änderungsmanagement der Mittelarmlehen vorn für Audi A3/A4, Seat und Fiat
• Ansprechpartner und Berater bei diversen weiteren Entwicklungen des Hauses Grammer


09/98 bis 03/99 Grammer Automotive GmbH
Konzernumsatz Grammer AG 1999
500Mio€, 5800Mitarbeiter Amberg

Consulting Fertigungsplanung für Kopfstützen New Beetle und Fiat Punto für Werke in Mexico und Slowenien
• Fertigungsplanung mit Mengengerüsten und Kalkulation der Montagezeiten für Rah-menkopfstütze II New Beetle
• Layoutplanung für das Werk in Mexico von Deutschland aus, mit Abnahme vor Ort
• Erarbeitung des Betriebsmittelkonzepts und Beschaffungskoordination, mit Einfluss-nahme auf die Konstruktion
• Ausarbeitung des internationalen Logistikkonzept inkl. der Planung der schnellen An-passung der Fertigungskapazitäten wegen der kurzfristigen Steigerung von 5000Stk/ auf über 20.000Stück/Tag durch einen VW-Vorstandsentscheid nur noch Rahmenkopf-stützen für bestimmte Fahrzeuge einzusetzen
• Fertigungsplanung für Kopfstützenproduktion Fiat Punto:
• Layoutplanung für das Werk in Slowenien mit Integration in die vorhandene Fertigung der Kopfstützen für Mercedes Benz A-Klasse; Betriebsmittelkonzeption; Entwicklungs-unterstützung; Budgetplanung; Abnahme vor Ort



07/98 bis 10/98 Fritzmeier GmbH Nutzfahrzeugteile
Umsatz 2007 74 Mio€, 190 Mitarbeiter Bad Aibling

Consulting Fertigungsplanung für Neuprodukt LKW Hochdach 2mx2mx1,2m aus einem Guss
• Konzeption; Layout und Beschaffungskoordination der Fertigungsanlagen für LKW-Hochdächer in Composite Faserverbundtechnik nach dem RTM-Verfahren ( Resin-Transver-Molding verfahren) mit Pre-Formlingen aus Schaum und Glasgewebe
• Erstellung der Mengengerüste; Planung und Erstellen des dazugehörigen Hallenlayouts
• Konzeption und Kalkulation der Montageabläufe.



11/97 bis 08/98 Ferrozell (von Roll Isola AG)
Konzernumsatz 2007 430Mio€; 700Mitarbeiter Augsburg

• Marktforschung der Absatzmöglichkeiten und Key-Account für neuartige Composite Fa-serverbundplattenwerkstoffe, zum einen aus Recyclingmaterial, zum anderen neuartige Leichtbauplatten



06/97 bis 08/97 Veit Bügelsysteme GmbH
Umsatz 2006 26mio€ ; 172 Mitarbeiter Landsberg

• Entwicklung und Prototyping von Teilen für neuen Bügelautomaten für Hosen aus neu-artigem Composite Faserverbundmaterial mit eigener Entwicklung der Nutzung speziel-ler Dampfdurchlässiger Eigenschaften, bei sehr guten Festigkeitswerten




04/97 bis 06/97 Fa. Kögel Fahrzeugbau AG
Konzernumsatz 2006 384 Mio€, 1800 Mitarbeitern Ulm

• Machbarkeitsuntersuchung für die Herstellung von kompletten Sattelzugaufbauten im Composite-Faserwickelverfahren (13m x2,4m x2,4m)
• Unterstützung bei Verfahrensentwicklung zur Verbesserung der Oberflächenqualität von Großformatigen Faserverbundplatten 13m x 2,4m (Patentanmeldung des Kunden nach Abschluss meiner Tätigkeit)


01/96 bis 11/98 Gründung und Aufbau der Firma PRO FASER mit der Zielsetzung:
Landsberg
• Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Produkten in Faserverbundtechnologie (Com-posites in Kohle; Glas- und Aramid(Kevlar)-Faser für Sportartikel und Industrieprodukte)
• Eigener Formenbau und Bau von Prototypen mit Feldtest
• Technische Beratung im Bereich der Produktion von Faserverbundbauteilen
• Ab 11/98 Auflösung der Produktionskapazitäten und Spezialisierung auf Beratungs-dienstleistungen


Festanstellungen:

03/92 bis 12/95 Cost-Improvement-Koordina¬tor bei der Daimler Benz Aerospace Airbus DASA im Werk München Neuaubing, Konzernumsatz 7.650 Mio€ bei 50.000 Mitar-beitern

• Eigenverantwortliche Koordination der gesamten Werks-Betriebsrationalisierung (1200 Mitarbeiter)
• Mitwirkung bei der Werksbudgetplanung und den Verhandlungen mit der Zentrale in Hamburg
• Verhandlung und Durchsetzung der Ratio-Zielvorgaben für die vorhanden Fertigungsbe-reiche:
o Kunststofffertigung Composites (Carbon-; Glas-; Keflar-Fasern; Hartschaum und Wabenverbund) (Kleinbauteile bis zu Großstrukturen 4x9m), Kunststofftiefziehen
o Blechbearbeitung, diverse Spezial Umformverfahren bis zu chemisch Fräsen
o Zerspanung (Kleinteile bis hin zu kompletten Tragflügeln), Einführung Hochge-schwindigkeitsfräsen;
o Oberflächenbehandlung Lackieren und Galvanik,
o Metallkleben,
o Al-Schweißen,
o Kabelbaumfertigung und Montagen
• Interdisziplinäre Bildung und Führung der Ratio-Teams
• Eigenständige Moderation und Durchführung von Wertanalysen mit den zentralen sowie internen und externen Entwicklungsabteilungen
• Industrial Engineering
• Initiierung und Realisierung von nachweislichen Einsparungen im Wert von 12,6Mio€ per anno
• Eine Patenterteilung mit Ratio Potential von 45T€/Flugzeug DE000019503939C1


09/86 bis 09/87 Sachbearbeiter bei der Stadt München, für die Erhebung und Auswertung von Umfragen


1983 – 1986 und 1988 – 1992 studienbegleitend Elektromonteur bei Mayer Elektro- GmbH München, Altbausanierungen

Ausbildungen

• Führung insbesondere interdisziplinärer Teams in Linie oder auch ohne direkte Weisungsbefugnis
• Hohes Durchsetzungsvermögen und Umsetzungsstärke
• Krisenmanagement, Trouble Shooting mit ausgeprägtem Gespür für schnelle effiziente Lösungen
• Geschick in der Verhandlungsführung auch in schwierigen Kunden – Lieferanten Situa-tionen;
• Alle gängigen MS-Office Anwendungen inkl. MS-Projekt;
• Englisch in Wort und Schrift
• Produktentwicklung von der Anforderungsanalyse bis zum Serienprodukt
• CAD Kenntnisse: AutoCad (gut); Catia (Grundkenntnisse), PRO-E (Grundkenntnisse)
• Simulation FEM Festigkeiten und CFD Strömungssimulation (Grundkenntnisse)
• Vertiefte Kenntnisse in der Verfahrens- und Werkzeugtechnik von Kunststoffspritzguss; Druckguss; Stanz- und Biegetechnik; Tiefziehen von Metallen und Kunststoffen sowie Zerspanung und Oberflächenvergütung; Lackieranlagentechnik Schäumen von Hart- und Weichschaum; Kunststoffverbindungstechniken Kleben, Schweißen, Clipverbin-dungen; Bepolsterung und Kaschieren von Kunststoff und Metallstrukturen
• Weitreichende Erfahrungen in der Entwicklung und Produktion von gängigen Faserver-bund- (Composite-) Bauteilen und der notwendigen Werkzeuge bis zu 13m Länge wie Nasslaminieren; Prepreglegetechnik; Autoklavtechnologie; Faserwickelverfahren; RTM; RIM; Preforming etc..
• Vertiefte Kenntnisse in der Pulverbeschichtung, sowie der notwendigen Lackieranlagen-technologien inkl. der Durchlauffördertechnik von Bauteilen bis zu 6m Länge
• Automationstechnik von einfachen Montageautomaten bis zu komplexen Vollautomaten
• REFA und MTM-MEK Ausbildung
• Wertanalyseerfahrung
• FMEA-Moderationen
• Berufliche Auslandserfahrung
o >6Monate: China; Mexiko; Polen;
o 1-6Monate: Tschechien; Portugal; Frankreich; Holland; Schweiz; Slowenien; USA)


AUSBILDUNG:
1987 - 1993 Fachhochschule München, Fachrichtung Maschinenbau, Schwer¬punkt Pro-zessautomation, Abschluss: Diplom Ingenieur (FH), Thema der Diplom¬arbeit: Konzeptionelle Projektorganisation von Materialfluss- und Ar¬beits¬ablauf-untersuchungen im zeitwirtschaftli¬chen Controlling.

Kernkompetenzen

Generalistisch ausgerichteter Maschinenbauingenieur, mit Schwerpunkten im Projekt und Launchmangement, Krisenmangement Troubleshooting; der Kostenoptimierung, Produktentwicklung, Produktion und Qualität
Souveräner Industriemanager, international orientiert, mit Konzern- und Mittelstandserfahrung. Dynamischer, zukunfts- und lösungsorientierter Analytiker mit inspirierender Teamwirkung. Sehr große Erfahrung im Projektmanagement und -controlling sowie im Troubleshooting auch in komplexen und verfahrenen Problemstellungen. Weitreichende Erfahrung in nahezu allen üblichen industriellen Fertigungsverfahren. Versiert in Prozessanalysen und -optimierung. Kreativ, initiativ und umsetzungsstark

1997 bis dato freiberuflich als Interim- und Krisenmanager für produzierende Unternehmen, sowie in sich abgeschlossene Consulting- und Ratio-Projekte im Direkt- oder Unterauftrag.


Sprachen

Deutsch (Muttersprache)
Englisch (verhandlungssicher)
Spanisch (simple Basics)
Slovakisch (simple Basics)

Sonstiges

Branchenkompetenz
–  Automotive Industrie (Interieur / Exterieur)
–  Luft- & Raumfahrt Industrie (Strukturbauteile und Montagen) 

–  Baunebengewerbe (Fassaden und Dachelemente) 
(F
–  Anlagenbau (Lackier-, Kaschier- Klebeanlagen)
– Nutzfahrzeugindustrie (LKW Hochdächer und Anbautiele)
– Gerätebau (Gas-Heizgeräte)

– Maschinenbau (Schweißkonstruktionen/ Hubmaschinen)
– Sportartikel (Ski, Snowboard, Bindungen)
– Elektronik-(Leiterplatten/Steckkontakte)

Verfahrenskompetenz / Herstellprozesse 

–  Kunststoffspritzguss 

–  Stanz-Biegeteile 

–  Zerspanende Herstellung 

–  Elektromechanische Komponenten 

–  Automatisierungstechnik 

– Druckguss

– Schmiedeteile

– Oberfächenbehandlung (Galvanik/Lackierung)

– Faserverbundtechnik/Composites
– Einzel u. verkettete Handmontagen
Leistungsübersicht / Kompetenzen
Interimmanagement in Führungsfunktionen wie Geschäftsleitung; Business Unit Leiter, Technischer Leiter; Werkleiter; Multi- und Gesamt- Projektleiter; Produktionsleiter; Qualitätsleiter
Consulting und Umsetzung von Rationalisierungsprojekten; Investitionsvorhaben; Produktionsverlagerungen und Serienanläufen.
Ermittlung von Prozessoptimierungs- und Rationalisierungspotentialen (Cost Savings) im Bereich Produktion (Arbeitszeiten /Materialeinsatz), der Entwicklung und Konstruktion, der Fertigungstechnologien, der Beschaffung und Logistik, sowie die Umsetzung der notwendigen Maßnahmen.
Toyota Produktionssystem; Lean Production
Analyse und Reorganisation innerbetrieblicher Prozesse und Abläufe (KVP/ Lean) und/ oder Organisationsstrukturen wie z.B. die Auftragsabwicklung; das Änderungsmanagement etc..
Leitung und/ oder Durchführung der Produktentwicklung bzw. Produktänderung (Reengineering; Design to Cost; Wertanalyse; FMEA) immer mit dem Focus auf die Produktion (Design to Manufacture; Lean Production)
Leitung und/ oder Durchführung der Fertigungs-/Qualitätsplanung, von der Konzeption bis zum Serienanlauf


 Auswählen

Suchresultate

interimmanagementGeben Sie Ihre Beschreibung hier