Flex Manager
21115 interim professionals
21115 professionals

 Auswählen

Ähnliche Lebensläufe suchen

CFO Finance Director kaufm. GF/Leiter

CFO Finance Director kaufm. GF/Leiter

Erfahrungen

Fachliche Schwerpunkte: Interim Management, kfm. Leitung
Accounting (HGB, IFRS, US-GAAP), Konsolidierung
Controlling, Reporting, Implementierung von MIS, Covenants-Controlling, Finanz-Sanierung
seit Juli 2006 Freiberufliche Tätigkeit

u.a.:
Anlagenbauer
1,0 Mrd. € Umsatz, 40 Tochtergesellschaften, börsennotiert; IFRS;
nach Übernahme muss die PPA nach US-GAAP auf den erworbenen deutschen Konzern verteilt werden; Umsetzung des amerikanischen Bewertungsgutachtens; Unternehmenssprache Englisch; Reportinglinie an den Head of consolidation;

Nutzfahrzeug-Zulieferer
0,5 Mrd, € Umsatz, 25 Tochtergesellschaften
Personalverantwortung für 13 Mitarbeiter, Reporting an CFO
Mehrere Teilprojekte:
04/09 – 09/09 Erstellung eines Sanierungskonzepts
IFRS-Conversion
Umstellung aller dt. Abschüsse auf BilMoG
Implementierung einer neuen Konzern Software (COGNOS)

11/08 – 03/09 Interim-Manager - Head of Group Reporting & Consolidation
Konzernbilanzen, Reporting. IFRS-Conversion
Berechnung und Controlling der Covenants i.R. eines LBO Erstkonsolidierung nach Kauf durch private equity-Fonds Implementierung Konzernsoftware COGNOS

u.a.-
Tochtergesellschaft im Automotivebereich, 320 Mio. € Umsatz, ca. 8.500 Mitarbeiter
Aufbau eines Kennzahlensystem für das Reporting eines konzerngebundenen Personaldienstleister
Ziel:
Steuerung durch das Auftragscontrolling anhand von Deckungsbeiträgen, System: Professional Planner,
Datawarehouse-Lösung mit Standardschnittstellen zu SAP FI, CO und HR

Begleitung des Internal Audits
Ziel:
Generierung von Optimierungspotentialen in den Abläufen der FiBu

Konzern in Familienbesitz der Farbenproduktion, 980 Mio. € Umsatz, ca. 4.500 Mitarbeiter
Aufstellung eines HGB-Konzernabschlusses 2007 (SAP, IDL) mit 80 konsolidierten Gesellschaften

Mittelständisches Personaldienstleistungsunternehmen
40 Führungskräfte
Tantiemevergütung nach Wertsteigerungsprinzip
Ziel:
Vertriebsaktivitäten / Personaleinsatz optimieren

Mitteständische Unternehmen der Automobilzulieferindustrie
Umstellung von HGB auf IAS
Ziel:
Ergebnisauswirkung minimieren; Grundlage für zukünftiges Reporting legen; Standardroutine für Notes / Anhangangaben durch Excel-Formularwesen inkl. Konzernrichtlinie aufbauen

Luftfahrtindustrie
Aufstellung eines Konzernkontenplans
Ziel:
Automatische Erstellung der Angaben in einem EXCEL-Formularsatz aus dem bestehenden Konzernrechnungswesen (Hyperion)

Start-up einer Projekt-Consulting-Firma
Optimierung des Dispositions- und Recruitingmoduls
Ziel: schnellere Reaktion auf Kundenanfragen bei Projektausschreibungen im Bereich SAP-release-Wechsel, IAS-Adaptionen, Implementierung von Cash-Systemen

Börsennotiertes Zeitarbeitsunternehmen
Implementierung eins europaweiten, einheitlichen Monthly Reporting
Ziel:
aktuelleres MIS zur Steuerung internationaler Akquisetätigkeiten

börsennotiertes Zeitarbeitsunternehmen
Umsetzung eines Debitorenmanagement durch Nutzung von Factoring, bei gleichzeitiger Auflösung des sogen. Cash-Poolings der deutschen Gruppe
Ziel:
Verbesserung der Cash-Position; Minderung des administrativen Aufwandes;

börsennotiertes Zeitarbeitsunternehmen
Aufstellung des ersten Konzernabschlusses des neuen Konzern
Ziel:
Vorbereitung für den IPO im Mai 2007;

börsennotiertes Zeitarbeitsunternehmen
Implementierung eines Weekly Reports
Ziel:
unmittelbare Vergleichbarkeit der nationalen Produktivitäten

börsennotiertes Zeitarbeitsunternehmen
Erstellung des Börsenprospektes
Ziel:
Koordination aller Beteiligten: BaFin, Legal Consultant; Bank; ReWe; IR-Agentur (Durchführung eines Auswahlverfahrens);
Im Anschluss:
Vorbereitung der ersten Hauptversammlung

Im Rahmen meiner Tätigkeit als kaufmännischer Leiter
der Deutscher Industrie Service AG, börsennotierter Personaldienstleister
Projekt:
Einrichtung der Lohnbuchhaltung nach Einführung eines Tarifvertrages (TV) für die Branche der Zeitarbeitsunternehmen
Ziel:
Optimierung der Lohnstruktur nach den neuen Entgeltgruppen;
Beschreibung:
Einrichtung von neuen Lohngruppen im Vorerfassungs¬system zur DATEV; juristische Erstellung von neuen Arbeitsverträgen mit den Entgeltbestandteilen des neuen TV; Automatisierung der Tätigkeitsnachweise durch EXCEL-Formulare, die Plausibilitätsprüfungen im Vorfeld zulassen (Prüfung von steuerlichen, tarifvertraglichen und sozialversicherungstechnischen Regelungen)

Projekt: IT-Controlling
Aufbau eines neuen IT-Controllings,
Ziel:
die Kosteneffekte aufgrund der eingesetzten Applikationen zu erkennen.

Projekt: Kalkulation
Ziel:
einheitliche Kalkulation in 160 Niederlassungen mit optimiertem Einsatz von steuerlichen Regelungen und tarifvertraglichen Bestimmungen
Entwicklung eines EXCEL-Sheet mit Hinterlegung aller relevanten Tabellen (Tarife, Fristen, Mindestbedingungen, etc.)

Projekt: Automatisierung der Faktura
Ziel:
Automatische Erstellung von Faktura aus den Tätigkeitsnachweisen der Projektmitarbeiter in EXCEL-Form;

Projekt: Verkürzung der DSO
Ziel:
Minderung der Forderungslaufzeiten; Verbesserung des Cash-Flows, Erreichung des Benchmarkings (durchschnittlich gewichtetes Zahlungsziel zuzüglich Zahlungsverkehrslaufzeit von 6 Tagen);

Projekt: Outsourcinggeschäft
Beschreibung: Übernahme von Lohn- und Gehaltsabrechnungen von Kundenunternehmen zwecks besserer Auslastung eigener Ressourcen und Umstellung der eigenen LoBu zum Profit-Center

Peek&Cloppenburg KG, DDF
Leiter Konzernrechnungswesens
Projekt: Erstkonsolidierung der Gruppe nach HGB
Beschreibung:
Einrichtung des kompletten Kontensystems (Gesellschaften, Konten; Konsolidierungsregeln; Anhangangaben) in PC-Konsol; Einrichtung der automatischen Schnittstelle aus SAP; 46 Gesellschaften (2,6 Mrd. DM Gesamtumsatz; internationale Gruppe)

Klaus Steilmann GmbH & Co. KG, Bochum-Wattenscheid
Leiter Konzernrechnungswesens
Projekt: Erstkonsolidierung der Gruppe nach HGB
Beschreibung:
Einrichtung des kompletten Kontensystems (Gesellschaften, Konten; Konsolidierungsregeln; Anhangangaben) in PC-Konsol; Einrichtung der automatischen Schnittstelle aus SAP; 40 Gesellschaften (1,6 Mrd. DM Gesamtumsatz; internationale Gruppe)


Ausbildungen

Aug. 83 - Juni 85 Ausbildung zum Bankkaufmann

Studium:
jeweils nebenberuflich an der Fernuniversität Gesamthochschule in Hagen
Abschluss zum:
- Diplom-Ökonom, Aug. 92 (acht Semester)
- Diplom-Kaufmann, Dez. 93 (zehn Semester)

Europäische Fernhochschule Hamburg
- WP-Examen in 1996,
- Rating Advisor, Note 1,8, Mai 2006,


Kernkompetenzen

Reengineering von Prozessen des Fianzbereiches
Aufbau von Reportings / MIS; IPO/Börseneinführung
Projektleitung; anerkannter Gesprächspartner für Banken &WP

Sprachen

englisch verhandlungssicher

Sonstiges

Dozent für Bank- und Börsenwesen und Finanzwirtschaft an der:
- Fresenius Akademie Köln,
- Fachhochschule Nordhessen, Finanzierungsleistungen

Autor für Platow-Briefe


 Auswählen

Suchresultate

interimmanagementGeben Sie Ihre Beschreibung hier