Flex Manager
21182 interim professionals
21182 professionals

 Auswählen

Ähnliche Lebensläufe suchen

General Manager im technischen Dienstleistungsbereich

General Manager im technischen Dienstleistungsbereich

Erfahrungen

Führungskraft mit ausgewiesener Geschäftsführungs-, Vertriebs- und Marketingexpertise; langjährige Erfahrung in verschiedensten Bereichen der IT-, Investitionsgüter- und Dienstleistungsindustrie sowie im Training und Consulting. Nachhaltige Erfahrung in der Positionierung, Restrukturierung sowie im Aufbau von Tochtergesellschaften und Dienstleistungszentren; konzeptions- und entscheidungsstark mit klarem Blick für das Wesentliche. Ergebnisorientierte Führung über Geschäftskennzahlen, die schlank aus dem Tagesprozess generiert werden. Expertise im Managen von dezentralen Profit-Center-Organisationen. Verlässliche Intuition, gesunder Menschenverstand.

seit 04/08 Interim-Manager
General Manager im technischen Dienstleistungsbereich;
Notgeschäftsführer; Nachtragsliquidator
Bereiche: Management von Großprojekten; Bid Management; Reorganisationen; M&A; Strategische Neuausrichtung (KMU)

10/00 - 03/08 DEKRA AG
Geschäftsführer der DEKRA Qualification GmbH
Aufbau der neuen Gesellschaft; Umsatzsteigerung von 0 auf 15 Mio. EUR in den ersten 3 Jahren
- Strategische Positionierung als Lösungsanbieter für überregionale, individuelle Personaldienstleistungen mit hohen Stückzahlen am Markt
- Konzeption und Implementierung eines leistungsorientierten Vergütungssystems für alle Mitarbeiter

Leiter Vertrieb und Produkte der DEKRA Akademie GmbH
Restrukturierung der Gesellschaft aufgrund eines Umsatzeinbruchs von ca. 50% und Rückführung in die Profitabilität
- Verantwortung für über 150 Standorte in Deutschland mit 120 Mio. EUR Umsatz p.a.
- Aufbau von 11 dezentralen Competence Centern für die Produktentwicklung
- Flächendeckende Vermarktung eines modularen Selbstlernsystems

Regionalleiter Süd der DEKRA Akademie GmbH
Gesamtverantwortung für Bayern, Baden-Württemberg und Hessen, Umsatzvolumen ca. 30 Mio. EUR
- Fokussierung auf Kernprodukte, Rückkehr in den profitablen Bereich
- Steigerung des Umsatzes um 35% mit neuen IT-Produkten neben den traditionellen Angeboten

01/99 - 06/00 elop münchen gmbh (Training und Engineering)
Mitglied der Geschäftsleitung
Verantwortlich im Mutterunternehmen und den 9 Tochterunternehmen für:
- Konzeption und kurzfristige Umsetzung einer Unternehmensstrategie
- Optimierung der Ressourcen über alle Gesellschaften hinweg

07/98 - 12/98 Unternehmensberater
Kunden in Hamburg, Karlsruhe, München
Themenschwerpunkte: modulare Qualifizierungskonzepte, IT-Systeme, neue Medien

11/92 - 06/98 CDI Deutsche Private Akademie für Wirtschaft GmbH
Geschäftsführer
Nachhaltig profitabler Wiederaufbau des Unternehmens nach dem Konkurs der CDI Computer Data Institut GmbH
- Trainingsbetrieb an 20 Standorten mit ca. 3.000 Teilnehmern täglich
- Flankierender Aufbau eines Systemhauses für IT-Dienstleistungen mit Schwerpunkt Netzwerke

Zentralbereichsleiter Produkte der CDI Computer Data Institut GmbH
Entwicklung von modularen Medienpaketen zur Qualifizierung Erwachsener bei CDI und zusätzliche Vermarktung über verschiedenste Distributionskanäle
- Marktforschung mittels periodischer Stellenmarktanalysen

09/79 - 09/92 softlab gmbh (heute Cirquent)
Bereichsleiter „Software Service und Consulting“
Aufbau eines Dienstleistungsbereichs für alle Kunden der softlab- Produkte mit 50 Mitarbeitern
- Ausgliederung von Supportorganisationen in UK, AU und USA

Bereichsleiter „Produktentwicklung“
Verantwortlich für die gesamte Entwicklung des „Brot und Butter“ - Produktes von softlab (MAESTRO II)
- Budget- und Personalverantwortung für 3 Abteilungen mit 100 Mitarbeitern sowie Subunternehmern mit Auftragsvolumen von 2,5 Mio. EUR p.a.

Projektmanager / Berater
Realisierung von Projekten im technischen Umfeld sowie Entwicklung einer Software-Produktionsumgebung für Onboard-Systeme

01/76 - 07/79 Institut für medizinische DV
Entwickler / Operator (parallel zum Studium)
Entwicklung eines Programmsystems zur Verarbeitung von Biosignalen und nuklearmedizinischen Bildern


Ausbildungen

10/73 – 08/79 Fachhochschule München
Studium Informatik in der Technik
Abschluss: Dipl.-Inform. (FH)

09/61 – 06/73 Allgemeine Schulen
Volksschule, Realschule, Fachoberschule München
Abschluss: Fachabitur

Weiterbildung
Management Programm St. Gallen (SMP)
- Führung, Ergebnissteuerung, Controlling, Investitionsrechnung
- Strategisches Management, Prozessmanagement, Marketing


Kernkompetenzen

Neuaufbau bzw. Restrukturierung von Gesellschaften und Dienstleistungszentren
Steuerung von dezentralen Profit-Center-Organisationen
Outsourcing von Service-/Support-Organisationen und -Prozessen
Technische Dienstleistungen mit Schwerpunkt Consulting und Training

Sprachen

Deutsch - Muttersprache
Englisch - Wort und Schrift

Sonstiges

MS Office, Lotus Notes, Access
Programmierung
SAP FI/CO


 Auswählen

Suchresultate

interimmanagementGeben Sie Ihre Beschreibung hier