Flex Manager
21115 interim professionals
21115 professionals

 Auswählen

Ähnliche Lebensläufe suchen

Erfahrener Spezialist für Vertriebsfragen mit besonderem Sch

Erfahrener Spezialist für Vertriebsfragen mit besonderem Sch

Erfahrungen

10/89 - Heute

(Verkaufs)training – Personalberatung – Interim Management
Umsatz: 0,6 Mio. Euro; Partner/Mitarbeiter: 2
Alleingeschäftsführer der Beratungsgesellschaft für Optimierungsprozesse im Vertrieb, Interim Management Personalberatung und (Verkaufs)training. ´
Ergebnisse: Partner für fast 100 vorwiegend mittelständisch geprägte Unternehmen

Ab 03/03 INTERIM MANAGER
Projekt: Hersteller, Südeuropa
Ausländischer Hersteller und Vertriebsgesellschaft von Thermoplastkunststoff –und Naturprodukten für den Haushalt
Umsatz/ BRD: Stand 01.07.03 = 0
Mitarbeiter/BRD: Stand 01.07.03 = 0
Das Unternehmen hat etablierte Vertriebswege für Ost –und Südosteuropa. Eröffnung und Leitung einer Niederlassung in Deutschland für alle deutschsprachigen Länder. Ziel ist die vertriebliche Potentialausschöpfung im großflächigen Baumarkthandel (DIY), im Fachhandel und bei Key – Account Industriekunden. Managementsprache im Unternehmen ist Englisch
Ergebnis: Stand 01.07.03 Ergebnisse können noch nicht vorliegen

07/01 – 04/03 INTERIM MANAGER
Projekt: Unternehmen, Süddeutschland
Externer DIY – Außendienst, der für Baumarktlieferanten „externe“ Servicedienstleistungen erbringt
Umsatz: 3,2 Mio. Euro; Mitarbeiter: 45
Konzeption und Realisierung eines „externen“ Servicedienstleisters mit starker Vertriebsorientierung. Ziel sind die vertriebliche Potentialausschöpfung im großflächigen Baumarkthandel, Kostenreduzierungen im Vertrieb, längere „Verweildauern im Handel“, bessere CI und optimierte Kundenorientierung. Ewald hat eine Minderheitsbeteiligung an diesem Unternehmen
Ergebnis: Seit Gründung wurden die Umsatzziele zu 80 Prozent und die Ertragsziele zu 120 Prozent erreicht. Eine Ausweitung der Aktivitäten ist wegen der aktuellen Marktschwäche des Handels derzeit nicht geplant

10/02 – 09/03 INTERIM MANAGER
Projekt: Unternehmen in Süddeutschland
Lohnfertigung in der Kunststoffbeschichtung
Umsatz/Gesamt: 15 Mio. Euro; Mitarbeiter/Gesamt: 70
Aufbau weltweiter Vertrieb im großflächigen Baumarkthandel (DIY) und bundesweiter Weiterverarbeiter mit neu entwickelten eigenen Produkten. Aufbau des erforderlichen Sortiments und der Vertriebslogistik. Realisierung eines leistungsstarken Außendienstes. Bis 04/03 wurden 7 neue Mitarbeiter im Vertrieb eingestellt
Ergebnis: Einlistung bei bedeutenden Baumarktbetreibern und Umsatzziel „DIY“ 7 Mio. € erreicht. Das Unternehmen hat jetzt das Potential den Gesamtumsatz um 15 – 20 Prozent p.a. zu steigern. Ziel ist die Marktführerschaft „DIY“ bis 2007 zu erreichen

01/ 97 – 06/98 INTERIM MANAGER
Projekt: Unternehmen, NRW
Hersteller Elektrotechnik und Vertriebsgesellschaft für die Vertriebswege: Weiterverarbeiter, Fachhändler und Baumarkthandelsunternehmen
Umsatz: 95 Mio. Euro; Mitarbeiter: 190
Neuausrichtung des gesamten Außen –und Innendienstes mit ca. 80 Mitarbeitern. Ziel war die vertriebliche Potentialausschöpfung und eine Verbesserung der Kundenorientierung
Ergebnis: Das Unternehmen konnte seine Umsätze stabilisieren und neue Kunden in schwierigen Marktsegmenten dazugewinnen. Das Unternehmen gewann bei einer nationalen Ausschreibung einen bedeutenden Kundenorientierungspreis

10/93– 09/99 INTERIM MANAGER
Projekt: Unternehmen, NRW
Direktvertriebsunternehmen von Reha – Produkten und Dienstleistungen
für die Zielgruppe 60+. Direktverkauf und Service an Endabnehmer Umsatz: 55 Mio. Euro; Mitarbeiter: 145
Neuausrichtung vom Fachhandelsvertrieb zum Direktvertrieb an Endverbraucher. Einbindung der Servicemitarbeiter durch cross – selling und Weiterempfehlungsmarketing in den Vertrieb,. Hoher Marketingaufwand über Print- und TV Medien
Ergebnis: Der Umsatz konnte seit Änderung der Vertriebsstrategie von 5 Mio. € auf über 50 Mio. € gesteigert werden. Die einhergehende Kundenorientierungsoffensive und Marketingoffensive speziell über TV – Werbung konnte den Bekanntheitsgrad in der Zielgruppe 60 + auf über 70 Prozent steigern. Das Unternehmen ist zwischenzeitlich unbestrittener Marktführer und hat mit ca. 24 Prozent Aufträge je Kundenkontakt eine der besten Quoten zu vergleichbaren Vertriebsorganisationen

10/94– 09/98 INTERIM MANAGER
Projekt: Handelskonzern, BRD
Regelmäßiges Mystery Shopping in allen Outlets des Unternehmens

Umsatz: 1,3 Mio. Euro; Mitarbeiter: 150
Organisation und Steuerung von bis zu 150 freiberuflichen Mystery-Shoppern in einer eigenen Gesellschaft
Ergebnis: Die Ergebnisse wurden für die Umsetzung einer zielgerichteten Personalentwicklung benötigt und führten gleichzeitig zu einer messbaren Verbesserung der Kundenorientierung

01/ 95 – 126/95 INTERIM MANAGER
Projekt: Unternehmen, Süddeutschland
Hersteller und Vertriebsgesellschaft für Weiterverarbeiter, Fachhändler und Baumarkthandelsunternehmen
Umsatz: 160 Mio. Euro; Mitarbeiter: 380
Zusammenlegung von zwei in etwa gleichstarken Vertriebsgesellschaften zu einer neuen Vertriebsgesellschaft mit neuer CI
Ergebnis: Das neue Unternehmen konnte seine Gesamtumsätze stabilisieren. Der Integrationsprozess beider Unternehmenskulturen konnte mit geringen Reibungsverlusten umgesetzt werden

10/ 92 – 03/95 INTERIM MANAGER
Projekt: Unternehmen, NRW
Metallverarbeitender Hersteller mit Sonderfertigungen für die Industrie und Handel
Umsatz: 35 Mio. Euro; Mitarbeiter: 230
Aufbau der Vertriebsgesellschaft B2B und Fachhandel in Europa
Ergebnis: Das Unternehmen konnte seine Abhängigkeit vom Großhandel reduzieren und sich mittelfristig durch einen eigenen Vertrieb stabilisieren

10/ 90 – 03/92 INTERIM MANAGER
Projekt: Unternehmen, Süddeutschland
Kunstoffverarbeitender Hersteller von Kunstoffsortimenten und Sonderfertigungen für die Industrie
Umsatz: 15 Mio. Euro; Mitarbeiter: 80
Aufbau der Vertriebsgesellschaft in BRD und Schaffung der neuen Vertriebskanäle B2B und Fachhandel
Ergebnis: Das Unternehmen konnte seine Abhängigkeit vom Großhandel reduzieren und sich mittelfristig durch einen eigenen Vertrieb stabilisieren.

10/ 89 – 09/90 INTERIM MANAGER
Projekt: Unternehmen, Süddeutschland
Hersteller konstruktiver Kunststoffprodukte für die Automobil –und Telekommunikationsindustrie, sowie Hersteller „weißer Ware“
Umsatz: 15 Mio. Euro; Mitarbeiter: 85
Aufbau der Key – Account Aktivitäten im europäischen Ausland (vorwiegend Großbritanien und Skandinavien)
Ergebnis: Das Unternehmen konnte seine Abhängigkeit von der Automobilindustrie reduzieren. Der gewünschte Erfolg stellte sich leider nur zu 50 Prozent ein, weil sich die Produktionsabläufe nicht auf kleinere Losgrößen verändern ließen

10/78 – 09/89 MANAGEMENT IN DER LINIE
Alcatel (SEL AG), Stuttgart
Unternehmensbereich Bürokommunikation

1986 - 1989 MANAGEMENT IN DER LINIE
Alcatel (SEL AG), Stuttgart
Unternehmensbereich Bürokommunikation
Geschäftsstellenleiter B2B
Umsatz: 19 Mio. Euro; Mitarbeiter: 25
Herstellung und Vertrieb von Telekommunikationsanlagen
Ergebnisse: Reorganisation einer Geschäftsstelle und Umsatzsteigerung um 20 Prozent

1983 - 1985 MANAGEMENT IN DER LINIE
Alcatel (SEL AG), Stuttgart
Unternehmensbereich Bürokommunikation
Vertriebsbezirksleiter B2B
Umsatz: 3 Mio. Euro; Mitarbeiter: 5
Herstellung und Vertrieb von Telekommunikationsanlagen
Ergebnisse: Ausbildung von Verkaufs – Trainees und Umsatzsteigerung im Vertriebsbezirk um 30 Prozent. Mehrfache Auszeichnungen für herausragende Verkaufserfolge

1980 - 1983 MANAGEMENT IN DER LINIE
Alcatel (SEL AG), Stuttgart
Unternehmensbereich Bürokommunikation
Vertriebsbeauftragter B2B
Umsatz: 1,7 Mio. Euro; Mitarbeiter: 5
Herstellung und Vertrieb von Telekommunikationsanlagen
Ergebnisse: Umsatzsteigerung um 40 Prozent und Ausweitung des Kundenstamms um ca. 150 Prozent im Verkaufsbezirk

1978 - 1979 MANAGEMENT IN DER LINIE
Alcatel (SEL AG), Stuttgart
Unternehmensbereich Bürokommunikation
Vertriebsassistent B2B
Umsatz: 0,6 Mio. Euro; Mitarbeiter: 0
Herstellung und Vertrieb von Telekommunikationsanlagen
Ergebnisse: Umsatzsteigerung um 50 Prozent im Verkaufsgebiet und frühzeitig Ernennung zum Vertriebsbeauftragten




Ausbildungen


10/57 – 09/68 Fachoberschule (Mittlere Reife) in Wuppertal
10/74 – 09/76 staatlich geprüfter Elektroniktechniker in Wuppertal
06/84 – 09/84 English in York, England
Netzwerke/ Beteiligungen:
• Mitglied eines Trainernetzwerks für Erfahrungsaustausch und Vermittlung von Trainern
• Minderheitsbeteiligung an „externer“ Außendienstorganisation
• Buchautor und freier Redakteur für die Branchenmagazine „diy“ und „bau- und heimwerkermarkt“ und „Eisenwaren Zeitung“


Kernkompetenzen

Von meinen Kunden werde ich als zielorientiert und umsetzungsstark beschrieben. Als Messgröße für den Erfolg der Arbeit dient meistens die Umsatz- bzw. Ertragssteigerung. In den „Interim Management“ Projekten bin ich meistens verantwortlich für veränderte Marketing -und Vertriebsstrategien. Die Moderationserfahrungen aus fast 1200 Seminartagen zu über 100 vertrieblichen als Verkaufstrainer haben mir geholfen, Prozesse richtig zu steuern und Mitarbeiter zielorientiert zu führen

Sprachen

Deutsch, Englisch

Sonstiges

Bilddatei kleiner 320 KB besitzen wir m´nicht. Was können wir da machen?

 Auswählen

Suchresultate

interimmanagementGeben Sie Ihre Beschreibung hier