Flex Manager
21171 interim professionals
21171 professionals

 Auswählen

Ähnliche Lebensläufe suchen

Projek- Program Management, Interim Manager Entwicklung, Pro

Projek- Program Management, Interim Manager Entwicklung, Pro

Erfahrungen

04/2015 - 03/2017 Harman Becker Automotive Systems GmbH, Ulm
Mitarbeiter Weltweit: ca. 14300, Umsatz ca. 4,4 Mrd. US-Dollar
Entwicklung und Herstellung weltweit komplette Infotainment-Systeme (Palette der Produkte von Navigationssystemen, Sprachsteuerung und HMI bis zu Audio- und Entertainment-Technologien)

Interim Program Manager bei BMW Projekt: RAM (Receiver Audio Modul)
Projekt Budget: ca. 43 Mio. €,
Projekt direkt zugeordnete Mitarbeiter: ca. 170,
Projektbeteiligte insgesamt: ca. 750
Team-Zusammensetzung (Team 1): Programm Manager, Business Unit Controller, Safety Manager, Requirements Engineer, Defect Manager, Change Request Manager, Resident Engineer, Project Manager für Hardware, Software and Integration, System Test, System Architect, Procurement, Industrialization, Quality, Technical Sales Manager

- Führung, Steuerung und Überwachung des Teams “RAM”:
Durchführung Team 1 Meetings, Abarbeitung PM Maturity Gate Task Lists (MGTL) und Überwachung/Steuerung der MGTLs und der Work Products der I-Stufen der Projektleiter/Functional Owners.
- Administrator bei Procom, Jira/Confluence, Projektlaufwerk: Verwaltung User-Rechte intern/extern. Ermittlung/Aufnahme/Weitergabe projetbezogener Schulungen. Zentrale Anlaufstelle für Projektbeteiligte.
- MS-Projektpläne: Erstellung/Aktualisierung RAM-Masterplan, Unterstützung der Projektleiter/Functional Owners bei der Erstellung/Aktualisierung der einzelnen Unterprojektpläne / Verknüpfungen, High Level Feature (HLF)-Planungen. Zentrale Anlaufstelle für Plan-Owner.
- Durchführung Risk Management auf Team 1 Ebene: Aufnahme der Projektrisiken und Definition der Abhilfemaßnahmen, Entscheidung der Prioritäten.
- Projekthandbuch RAM: Erstellung / Erweiterung und permanente Pflege.
- Budget RAM: Erstellung Forecast fiscal year (FY)16, FY17, Unterstützung bei FY18:
Erstellung / Abfrage der Ressourcen und Kosten bei CC-Leiter/PL.
- Budget Controlling RAM: In Zusammenarbeit mit Controlling: Soll-Ist-Vergleiche und Klärung der Abweichungen mit CC-Leiter/PL.
- Mitwirkung/Unterstützung bei Einführung „Safety“-Prozess beim Projekt RAM
- Mitwirkung/Erstellung Top Level Reports, Kundenreports.
- Vertretung des Projektes gegenüber BMW, den Zulieferern und den internen Schnittstellen.
- Einarbeitung des neuen internen Co PM RAM.

03/2008 - 12/2014 EIZO GmbH (ehemals Siemens AG A&D SE Display Technologies), Karlsruhe
Mitarbeiter ca.150, Umsatz 60 Mio.€,
Hersteller von High-End Monitorlösungen für Anwendungen in der medizinischen Bildgebung. Farb- und Graustufenmonitore, Auflösung von 1 bis 10 Megapixel, Bildschirmgröße bis zu 60“, Bildmanagement-Systeme und Zubehör.
Einsatzsgebiete in der Chirurgie, Kardiologie, interventionelle Radiologie

Durchgeführte Projekte
8 MP, 56“-Display incl. Multi Display Management / Grafikkarte / 10 MP, 30“-Display / DVI Strecke Single Link und DVI Strecke Dual Link / Display Port / 47“-Display-Kit und 47“-Display-Kit Variante / 8 MP-System für General Electric Healthcare (Komplett Systemlieferant) / Touch PC / 19“-Variante / Cabinet System für Toshiba Medical Systems / Large Monitor Manager LMM56800 und LMM1602 / 8 MP, 58“-, 60“-, 46“-, 55”-Display / 19“ Highbright-Display

Interim Project Manager in der Geräteentwicklung
Von der Entwicklung bis zur Serieneinführung:
- Erstellen und Pflegen der Featurespezifikation
- Planen der Projekt- und Herstellkosten, der Projektmeilensteine und –termine sowie der Produktqualität gemäß Product-Lifecycle-Management Prozess
- Führen des interdisziplinären Projektteams zur Sicherstellung des Projekterfolgs von Entwicklungsbeginn bis zur Produktionsfreigabe
- Durchführung von Designreviews
- Durchführung des Risikomanagements für Medizinprodukte (ISO 14971) und Erstellung Risikomanagementakte
- Änderungsmanagement bei Produktänderungen während der Vermarktungsphase
- Lieferanten Management: Erstellung RS, Vorgabe Qualität, Labeling, Termine, Erstmusterprüfbericht, Machbarkeitsanalyse, Begutachtung Produktion, Freigabe Serie
- Erstellen / überarbeiten von Standards für die Dokumentation und Pflege projektbeschreibender Unterlagen: PLM-Prozess, Verfahrensanweisungen, Arbeitsanweisungen, Typprüfplan, -bericht, Risikomanagementakte, Grundlegende Anforderungen, Templates)
- Überprüfung und Vorbereitung sämtliche Unterlagen für Audits
(FDA, TÜV, DEKRA)
- Sicherstellung der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben für Medizinprodukte
MPG, FDA 21 CFR820, MDD 93/42/EEC, ISO 13485, , IEC 60601, IEC 62366

05/2008 - 06/2008 (Früher Elcoteq) Xenterio GmbH, Offenburg
Mitarbeiter 400, Umsatz 50 Mio. €
Elektronik-Dienstleister für OEMs in der Kommunikations-, Medizin- und Steuerungstechnik.
Materialmanagement und Rapid Prototyping, Product design Management und Typ approval Management, Produktion von elektronischen Baugruppen und Systemen, After Sales Service, Repair

Produktionsoptimierung
Aufnahme und Analyse Ist-Stand: Zeitstudien nach REFA-Methode, Ist-Vorgabezeiten, Abläufe, Arbeitsplätze, Arbeitsanweisungen, Arbeitspläne, Vergleich Vorgabezeiten lt. Arbeitsplan / Zeitstudie
Erstellung Soll-Konzept und Empfehlungen zu den untersuchten Produkten/ Produktionsabläufen.
Ergebnis durch Optimierung: Vorgabezeitreduzierung um ca. 10%.

Ausgewählte Produkte, Abläufe
Rüsten: Ausfassen, Zurücklagern, Feeder Rüsten, Rüsten an der Linie (SMD-Bestückungsautomaten)
Einzelarbeitsplatz: Auf- und Abrüsten Bestück-Tisch, Bestücken-Module, Auftrag vorbereiten, Kleben Absorber, Vorverzinnen, Montage, Löten, SQC Kontrolle, Elektrische Prüfung, Rückmelden und Liefern, Schild drucken
- Motorola: Vormontage Antenne, RF-Board und Cover Plate, Zusammenbau, Funktionstests, Fertigstellung zum Versand

01/2008-02/2008 Eybl International AG, Krems (Österreich) und Eybl Ungarn, Automobilzulieferer
Ablaufoptimierung, Produktionsoptimierung

02/2006-09/2007 BMW AG
Interimmanager: Technologiesteuerung Vorentwicklungsprojekte Interieur (Türverkleidung, Mittelkonsole, Sitze, Cockpit) Bewertungen, Innovationsmanagement, Ideenfindungsprozesse

08/2007 Autoliv
Freiberufler, Bereiche Produktion, Planung, Arbeitswirtschaft, Zeitwirtschaft
Durchführung von Zeitaufnahmen + Personalplanung

02/2015 Beru electronics GmbH, Bretten, Automobilzulieferer
Mitarbeiter 2555, Umsatz EUR 439 Mio.,
Anbieter von Zündungstechnik, Diesel-Kaltstarttechnologie, Elektronik und Sensorik

Projekt: Analyse der Logistikprozesse von zwei Werken im Vergleich zueinander
- Aufnahme Ist-Stand
- Erstellung Soll-Konzept
- Powerpoint Präsentation für den Vorstand und der Geschäftsführung

2002 - 2005 Dr. Ing. h.c.F Porsche AG
Freiberufler, Bereiche: Zeitwirtschaft, Produktion, Planung, Engineering, Montage

Mehrere Projekte in der Anlagenverfügbarkeit:
Lesestation in der Produktion, Schreibstation in der Produktion, Fahrwerkhochzeit, Rädermontage, Blasdüse, Rüttelrolle, PCM (Porsche Communication Management), etc.
- Störungsprotokollierung und statistische Auswertungen
- Optimierungsvorschläge und Coaching bei den Umsetzungen
- Anlagenverfügbarkeitstest für die Endabnahme

Projekt:
Drucker und Schilder für Reifendruck-Schilder (RDS) USA sowie Konvertierungssoftware
- Erstellung Lastenheft + Terminplan + Terminverfolgung für das Projekt

Projekt:
Fahrwerkshochzeit
- Erstellung von Notstrategieplänen
- Begleitung und Coaching bei der Umsetzung

Projekt:
Arbeitsunterweisungen Baureihe 9x6 und 9x7
- Aktualisierungen / Änderungen Arbeitsunterweisungen für die alte Baureihe + Anpassungen der Layouts
- Erstellung von Arbeitsunterweisungen (SAP R3) für die neue Baureihe + Layouts (AutoCAD)

Projekt:
Erstellung Präsentation „Strukturdaten / Fabrikinformation für Competence Center Montage“
- Erstellung einer Präsentation für die Besucher (Deutsch/Englisch)

Projekt:
Rädermontage in der Montagelinie
- Erstellung von Notstrategieplänen
- Begleitung / Coaching bei der Installation des
- Notstrategieplans
- Erstellung von Prozessstandards für Notstrategien
- Begleitung und Coaching bei der Umsetzung
- Störungsprotokollierung nach Verursacher-Prinzip und statistische Auswertungen nach Anlagenhersteller
- Iststand-Ablaufanalyse (Mensch und Maschine incl. Analyse der Steuerung und Software) Mehrstellenarbeit
- Zeitaufnahmen und Zeitbanddarstellungen
- Erarbeitung Optimierungsvorschläge
- Erstellung von Verbesserungsvorschlägen und Sollkonzepten (Ablaufkonzept für Mensch und Maschine: Änderungen an den Maschinen, sowie Umprogrammierungen an der Maschinensteuerung)
- Begleitung und Coaching bei der Umsetzung des Sollkonzepts
- Moderation und Terminüberwachung von Lieferantenbesprechungen
Anlagenverfügbarkeitstest für die Endabnahme
-Unterstützung bei der Erstellung des Wartungsplans für die Anlagen
2005 Beru AG
Freiberufler, Bereich: Logistik
Projekt:
Analyse der Logistikprozesse von zwei Werken im Vergleich zueinander
- Aufnahme Ist-Stand (Ist-Stands-Analyse)
- Erstellung Soll-Konzept
- Erstellung Powerpoint Präsentation für den Vorstand und der Geschäftsführung


2003 – 2004 Faurecia
Freiberufler, Bereich Forschung und Entwicklung, Qualitätsmanagement
Projekt:
Türverkleidung mit PU Gießhaut System, Neuentwicklung Produkt und Prozess
- Entwicklungszeit kürzen
- Erstellung eines Vorgehensplanes (Leitfaden zur Qualifizierung und Validierung)
- Dokumentationsaufbau nach QM-Methoden, Standard-Vorlagen Dokumente (MS-Word, Powerpoint und Excel-Vorlagen) für jetzige und zukünftige Projekte (Menü geführtes Validierungshandbuch auf CD-Rom) erstellen
- Inhouse Schulungen
- Coaching und Betreuung des Projekts von der Entwicklung bis zur Serienübergabe
- Erstellung und Zusammenfassung der Ergebnisse nach jedem Meilenstein sowie Präsentation bei verantwortlichen Leitern
- Prozess- und Testplan zur Qualifikation von Einrichtungen und Prozessen
- Vorbereitung Tests, Coaching bei Test, Prozessfähigkeits (cpk) und Maschinenfähigkeitsuntersuchungen (cmk)
- Analyse der Ergebnisse und Massnahmenvorschläge

01/1995 – 03/2002 Dräxlmaier Systemtechnik GmbH,
Sachbearbeiter in der Abteilung Serienbetreuung:
In Inlands- (Emden, Rottenburg, Böblingen, Sindelfingen, Geisenhausen, Landau, Neumarkt-St. Veit, Ingolstadt, Gaimersheim) und Auslandswerken (Timisoara, Satu Mare und Pitesti-Rumänien, Jelenia Gora-Polen, Braunau-Österreich, Zaouiet Sousse-Tunesien, Csorna, Tet und Erd-Ungarn, Dunajska Streda-Slowakei)
- Durchführung von Zeitaufnahmen, Iststandsermittlungen, Arbeitsplatzgestaltungen, Optimierungen, Projektarbeit, Einführung neuer Technologien

(ab 10/1996) Gruppenleiter Organisation und Fertigungsmethodenplanung in der Abteilung Industrial Engineering:

- Organisation abteilungsintern:
Erstellen von Richtlinien zur Datenerhebungen und Analysen, Verfahrens- und Arbeitsanweisungen, Schnittstellenmatrix, Zuständigkeitsmatrix, Durchlauf- und Schulungspläne für I.E.-Mitarbeiter (Zentrale / Auslandswerke) sowie Vorbereitung auf Zertifizierungen nach VDA-Band 6.2 und Budget-Planung
- Fertigungsmethodenplanung:
Planung, Einführung und Betreuung von neuen Fertigungstechnologien
- Durchführen von Analysen (Produktion, Logistik, EDV, Information, etc.), Wirtschaftlichkeitsberechnungen, Präsentationen
- Verpackungsvorgaben für In- und Auslands-Transporte
- (ab 5/1997) Planung, Pflege und Optimierung (Rüstzeit, Durchlaufzeit) des Maschinenstamms der Auslandswerke
- Sonderaufgaben wie Arbeitsrecht (BetrVG), Mitwirkung bei Gruppenarbeit und Entgeltgestaltung, Kennzahlenbildung,
Bearbeiten von die Produktion betreffende Verbesserungsvorschläge, Projektleiter Gesamt-Prozeßkette und Montage (Großprojekte: Projektzusammensetzungen: Kunden wie BMW, Daimler Chrysler, Anlagenhersteller, Forschungsinstitute, Automobilzulieferer wie Johnson Controls Frankreich, Überherrn-Altforweiler und Böblingen)
- EDV-Beauftragter des Fachbereichs: (bis 04/1999)
Schnittstelle zu EDV, Koordination EDV-Anträge, Verwaltung von Programmiervorhaben, Anlaufstelle für User im eigenen Fachbereich (Hilfestellung/ Information), Entscheidung von Hard- und Softwareeinführung (in Absprache mit EDV)

(ab 6/1998) zusätzlich Gruppenleiter der Gruppe Zeitwirtschaft:

- Zeitaufnahmen durchführen, Planzeitwerte bilden, Pflege des kundenspezifischen Planzeitkatalogs und Schulung der Planzeitkatalog-Anwender

(ab 7/1998) zusätzlicher Verantwortungsbereich Arbeitsanweisungen
- Erstellen von Arbeitsanweisungen für die Fertigung der Inlands- und Auslandswerke


03/1995 - 07/1995 Bildungszentrum des Handels (BZ) e.V. Arbeiterwohlfahrt (AWO) und Berufsfortbildungswerk (BfW) des DGB GmbH

Dozententätigkeit (Erwachsene + Jugendliche):
- In den Fächern BWL, Umweltschutz, WISO, Fachrechnen (Bau, Metall), Bauphysik, Fachkunde Metall, technisches Zeichnen, Elektrotechnik

Ausbildungen

Diplom-Maschinenbauingenieur (FH)
Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH
REFA-Industrial Engineer

Weiterbildungen:
- AdA-Schein (Ausbildung der Ausbilder)
- REFA-Grundschein, REFA-Industrial Engineering
- MTM-1 (Grundsystem), MTM-UAS (Universelles Analysier-System)
- Qualitätsmanagementsystem: TS16949, DIN EN ISO 9001 und 13485
- SEP, PLM, FMEA, WPS (KVP, Kaizen, 5 S), ASPICE
- Risikomanagement im Unternehmen, Risikomanagement für Medizinprodukte (DIN EN ISO 14971:2007), Zusammenhang DIN EN ISO 13485 und DIN EN ISO 14971, Tools
- Gesetze/Normen: MPG, FDA 21 CFR820, Medical Devices Directive 93/42/EEC, ISO 13485, , IEC 60601, IEC 62366
- ISO26262 Road vehicles – Functional safety (sicherheitsrelevante elektrische/elektronische Systeme in Kraftfahrzeugen)

Kernkompetenzen

Program Manager / Projektmanager / -leiter, Leiter für die Entwicklung, Produktion, Industrial Engineering, Planung,
Arbeitswirtschaft, Zeitwirtschaft, Produktionsverlagerung, Serienbetreuung, Prozessoptimierung

Sprachen

Deutsch, Englisch, Türkisch

Sonstiges

IT-Kenntnisse:
MS-Office, Access, SAP R3–Anwendung, Visio, AutoCADLD, RPlan, MS-Project, IFS (ERP-System = Enterprise Resource Planning), DOORS, Procom, JIRA, Facton, WebEx, Cisco Jabber, BMW-b2b: VTS, Panama,
Elvis/TDT (Defect Management Tool for bug tracking of Software and hardware)

 Auswählen

Suchresultate

interimmanagementGeben Sie Ihre Beschreibung hier